Inhalt

Liebe Kinogäste,

der Vorhang muss weiterhin geschlossen bleiben, das Kino-Betriebsverbot im Rahmen des Corona-Lockdown bleibt bestehen.

Die dritte Corona-Welle ist da, die Inzidenzzahlen sind weiterhin hoch. Langsam aber stetig läuft dagegen die Impfkampagne. Es gilt die einheitliche „Notbremse“, die der Bundestag beschlossen hat. Wird dies reichen, um die Infektionszahlen zügig zu drücken? Eher nicht. Wir müssen daher damit rechnen, dass der Dauerlockdown noch eine ganze Weile lang anhält.

Immer mehr wichtige und besondere Filme versammeln sich in der Warteschleife. Es ist uns ein Anliegen, diese baldmöglichst auf der großen Kinoleinwand und in echtem Kinosound zeigen zu können.
Selbstverständlich informieren wir rechtzeitig über das aktuelle Geschehen und das neue Kinoprogramm.

Bleiben Sie gesund und geben Sie aufeinander acht!

Bis bald wieder im KINO.
Ihre Kinokult Programmkinos
Statement des Verbands der Filmkunst- und Programmkinos
AG Kino – Gilde
zur Wiedereröffnung der Kinos


Berlin am 6. Mai 2021

So sehr wir uns freuen, dass wir endlich wieder über die Öffnung der Kulturorte sprechen: Regionale Modellprojekte und improvisierte Öffnungsdaten und Auflagen mögen einzelnen Häusern Optionen für einen Probebetrieb geben. Eine echte Perspektive für die Kultur oder eine Lösung aus der Krise ergeben sich daraus jedoch nicht.

Der Kinomarkt funktioniert bundesweit. Verleiher wie auch die Kinos benötigen einen mehrwöchigen Vorlauf, um Filmstarts zu bewerben und organisatorische Vorbereitungen zu treffen. Für alle Akteure ist eine Wiedereröffnung mit hohem finanziellen Aufwand verbunden.

Das Wie ist genauso entscheidend wie das Wann

Dass Kinos sichere Orte sind, haben die sorgfältigen Hygienekonzepte aus dem vergangenen Jahr ebenso bewiesen, wie zahlreiche Studien. Anstatt auf diesem Fundament aufzubauen, steht nun ein noch größerer Flickenteppich von im Eiltempo gestrickten Hygieneverordnungen und Öffnungsdaten für Filmtheater im Raum.

Vieles scheint doppelt und dreifach gemoppelt. Wenn der Mindestabstand eingehalten, Säle belüftet, nicht gesprochen und nach vorne geblickt wird, tragen die zusätzliche Forderung von Verzehrverboten, Maskenpflicht am Platz sowie Schnelltests und Impfnachweise nicht zur Pandemiebekämpfung bei, sondern verhindern einen sicheren Kulturbetrieb.

Wir vermissen einen Dialog über verlässliche und wirtschaftliche Rahmenbedingungen auf Basis der Erkenntnisse und Erfahrungen. Seit mehr als einem Jahr sind wir stets zu konstruktivem Austausch bereit und haben die Zuverlässigkeit in der Umsetzung von Hygieneregeln unter Beweis gestellt.

Unser Appell: Freiluftkinos ermöglichen und evidenzbasierter Öffnungsplan für die Kinos

Wir appellieren daher an die Politik die Voraussetzungen zu schaffen, dass die Freiluftkinos überall dort, wo die Inzidenz an einem Ort stabil unter 100 liegt, mit den geprüften und in der Praxis bewährten Auflagen des vergangenen Sommers wieder öffnen können.
Zugleich sollte gemeinsam mit der Expertise und Erfahrung der Branche ein konkreter Wiedereröffnungsplan auf Basis evidenzbasierter Kriterien entwickelt werden. Andere Länder haben dies bereits vorgemacht.

Internationale Vorbilder für einen sicheren Kinobetrieb

Großbritannien etwa hat seinen Kinos ein konkretes Öffnungsdatum zwei Monate im Voraus genannt. In Österreich und den Niederlanden betrug der Vorlauf etwa einen Monat. Frankreich hat bereits in April einen Stufenplan für die Öffnung und Anpassung der Hygienekonzepte von Mai bis Juli vorgelegt, der Kinos sogar den Weg zur 100% Vollauslastung ermöglicht.

Ein solcher Vorlauf schafft nicht nur Planbarkeit für die Umsetzung von Hygienekonzepten. Er ermöglicht auch landesweite Filmstarts und besondere Marketingkampagnen, um das Publikum wieder sicher und mit exzellenten Programmen zu begrüßen.

Die Filmbranche kann nicht davon überleben, wenn entlang der 100er-Inzidenz wiederholt geöffnet und geschlossen wird. Erneute Lockdowns könnten das endgültige Aus für viele kleine und mittlere Betriebe bedeuten.

AG-Kino Gilde

Das Coronajahr 2020

Unseren Jahresrückblick lesen Sie hier


Kino soll leben Banner

Kino soll leben! Die Crowdfunding-Aktion geht in die zweite Runde

In unserer ersten Spenden-Aktion konnten wir schon sehr viel Unterstützung, Zuspruch und Engagement erfahren.
Vielen lieben Dank dafür!
Da nach Ende der Aktion der Lockdown aber immer noch auf unbestimmte Zeit weiter besteht, haben wir uns entschieden Runde 2 zu starten, denn unsere Kosten laufen immer weiter…
Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung!

Kino soll leben 2 Finanzierungszeitraum 29. April bis 27. Juli 2021

Die unabhängige Kinolandschaft in Ludwigsburg, Stuttgart und der Umgebung ist sehr vielfältig. Mit viel Herzblut bringen die engagierten Kinos ein abwechslungsreiches Programm auf die Leinwände, veranstalten tolle Events, sind beliebter Veranstaltungsort für (Kinder-)Geburtstage, Premieren etc. Die Mischung macht es: Programmkinos für den anspruchsvollen Film, Kinos mit tollem Familien- oder Mischprogramm, Kinos, die Filme in den Originalfassungen zeigen etc. Für jeden ist etwas dabei. In unseren Kinos tauchen Menschen in andere Lebenswirklichkeiten ein, lachen, lernen, lieben, diskutieren.
Wir möchten auch in Zukunft diese Kinovielfalt für Sie erhalten und dafür brauchen wir Ihre Unterstützung! Denn obwohl wir keine Einnahmen haben, laufen die Fixkosten natürlich weiter. Wie bei vielen anderen Kulturbetrieben auch, ist es nahezu unmöglich Rücklagen zu bilden bzw. die wenigen, die wir hatten, sind nahezu aufgebraucht. Wir halten zusammen und meistern die Herausforderung gemeinsam. Denn genau darauf kommt es jetzt an, nicht nur für unsere kulturelle Zukunft, auch bei uns allen zu Hause, in der Familie, im täglichen Miteinander mit unseren Mitmenschen.

Die Aktion ist integriert in die #0711 Bonus Challenge.
Initiatorinnen Carolin Patzak und Lisa Veyhl haben die Spendenaktion ins Leben gerufen, um die durch Corona-Umstände schwer getroffenen kulturellen Institutionen zu unterstützen und ein Zeichen für mehr Lebendigkeit und Zusammenhalt zu setzen.
Diese Initiativen und Organisationen sind beteiligt: KÜNSTLERSOFORTHILFE STUTTGART, LOKAL*SUPPORT, KINO SOLL LEBEN, CHILDREN-FIRST E.V. , SELBSTHILFEKONTAKTSTELLE KISS STUTTGART


Caligari-Fassade in blau

Kino leuchtet. Für dich. - Zurück ins Kino

Unser Aktionstag „Kino leuchtet. Für dich.“ am 28. Februar war ein voller Erfolg!
Die Kinofassade des Caligari wurde extra für den Abend von der Lautmacher Veranstaltungstechnik in blau mit Flutern beleuchtet. Unser Sonder-to go-Verkauf an Snacks und Getränken wurde rege und dankbar angenommen und vor allem das süß duftende und frische Popcorn ging in großen Mengen weg - darunter auch die kleine Popcorntüte zum Preis einer großen, um uns zu unterstützen.

Caligari-Foyer

Die Besucher können es kaum noch erwarten, dass Kino wieder stattfinden kann und waren glücklich wieder einmal das Kinofoyer betreten zu dürfen. Eine Aussage war: ”Ich stehe gerade auf heiligem Boden!“
Es wurde deutlich wie sehr den Leuten Kino und das damit verbundene Ambiente fehlt!
Hoffen wir auf eine baldige Wiedereröffnung!

Mehr Infos zum Aktionstag:
zurueckinskino.de/kinoleuchtet
facebook.com/kinokult.de
Instagram: @kinokult_programmkinos


Kinogutscheine Mit dem Kauf von Gutscheinen unterstützen Sie die Kinokultur vor Ort

Gutscheinheft
Mehr zu unseren Gutscheinen

Heute in Ludwigsburg

Heute keine Vorstellungen

Bitte beachten Sie beim Kinobesuch die Corona-Regeln

Demnächst in Ludwigsburg

Filme der nächsten Tage

Bald im Caligari-Kinderkino

  • Weitere Filme in Kürze
  • Weitere Filme in Kürze

Heute in Fellbach

Heute keine Vorstellungen im Orfeo

Bitte beachten Sie beim Kinobesuch die Corona-Regeln

Demnächst in Fellbach

Demnächst im Orfeo

Bald im Orfeo-Kinderkino

  • Sonnenblumen„Exhibition on Screen“ widmet sich den vielen Geheimnissen und Fragen, die Vincent van Goghs Sonnenblumen-Gemälde umgeben.
  • Weitere Filme in Kürze