Inhalt

Poster des Films What Happens Later

What Happens Later

Beschreibung des Films und Credits

„Was wäre gewesen, wenn?“ Ausgerechnet zu einem Zeitpunkt, als Willa und Bill vor schwierigen persönlichen Entscheidungen stehen, kommt diese Variante ins Spiel. Als am Flughafen nichts mehr geht und man im Wartebereich nichts tun kann, außer reden, wird aus harmlosem Geplänkel ein Abend voller Anschuldigungen, Geständnissen und der Erkenntnis, dass die Leidenschaft, die sie einst zusammenbrachte, nie wirklich erloschen ist. Die zuvor undurchdringlichen Mauern zwischen Bill und Willa fangen an zu bröckeln, und es scheint fast so, als ob nicht nur die Sterne, sondern sogar die Lautsprecheranlage sie wieder zusammenbringen will.

Meg Ryan spielt nicht nur eine der beiden Hauptrollen, sondern führt auch Regie bei dieser klassischen romantischen Komödie, passend für das 21. Jahrhundert und mit einer Prise Magie. Auch wenn die Handlung hier und da etwas vorhersehbar ist, so stimmt die Chemie zwischen den Hauptdarstellern, die auch die einzigen beiden Figuren bleiben. Gekonnt wird hier das Erbe Nora Ephrons fortgeführt, der Meg Ryan den Film widmete.

Originaltitel:
What Happens Later
 
USA 2023, 104 Min.
Regie:
Meg Ryan
Drehbuch:
Steven Dietz, Kirk Lynn, Meg Ryan
Bildgestaltung:
Bartosz Nalazek
Mit:
Meg Ryan, David Duchovny, Hal Liggett, Will Reed u.a.
FSK:
Ab 12 Jahre Deskriptoren

Foto und Trailer zum Film

  • Foto aus What Happens Later
Trailer sehen:
FSK: ab 0

Vorstellungen des Films

Poster des Films What Happens Later

Momentan haben wir keine Vorstellungen im Spielplan