Inhalt

Poster des Films Walchensee forever

Walchensee forever

Beschreibung des Films und Credits

Seit 1920 existiert das Gasthaus am Walchensee – als Ausflugslokal gegründet und über viele Jahrzehnte geführt von Apa, einer ebenso energischen wie arbeitsamen Wirtin und Urgroßmutter der Dokumentarfilmerin Janna Ji Wonders. Apa übergibt die Geschäfte an ihre einzige Tochter Norma, die ebenfalls bis ins hohe Alter in der Küche steht. Norma verliebt sich in einen Künstler aus Norddeutschland, der sich nach dem Krieg von ihr trennt. Ihre beiden Mädchen, Antje und Frauke, wachsen ebenfalls am Walchensee auf, zeigen jedoch keine Neigung für die Gastronomie. Stattdessen zieht es sie in den 60er Jahren in die Ferne – als begabte Musikerinnen touren sie gemeinsam durch Mexiko und die USA, singend, jodelnd und Hackbrett spielend in ihren bayrischen Trachtenblusen, gerade rechtzeitig zur Flower Power-Zeit, als die Proteste gegen den Vietnamkrieg, die Hippie-Bewegung und Woodstock Amerika verändern. Frauke hat nach ihrer Rückkehr psychische Probleme, später wird sie Lehrerin und kommt Anfang der 70er Jahre bei einem mysteriösen Verkehrsunfall ums Leben. Antje, genannt Anna, wird Fotografin. Sie reist weiter durch die Weltgeschichte, geht nach Indien und wieder in die USA, wo sie Jannas Vater Jazon kennenlernt. Das Heimweh bringt sie mit ihrer kleinen Tochter zurück an den Walchensee. Schon als Kind nimmt Janna die Kamera in die Hand, filmt und fotografiert ihre Mutter, die Großmutter und die Umgebung.

Lose zusammengehalten vom Walchensee als Ort der gemeinsamen Geschichte entfaltet sich eine Familienchronik, die gleichzeitig typisch und untypisch ist. Typisch, weil wohl in jeder Familie Freude und Trauer, Glück und Unglück dicht beieinanderliegen. Untypisch, weil es tatsächlich über einen Zeitraum von 100 Jahren Bildmaterial gibt und weil die Verbundenheit von mittlerweile vier Generationen hier praktisch für die Ewigkeit festgehalten wird und dabei nicht nur eine Familie gezeigt wird, sondern auch ein deutsches Provinzgeschichtsbuch des 20. Jahrhunderts.
(programmkino.de)

Ausgezeichnet mit dem Bayerischen Filmpreis als Bester Dokumentarfilm und dem Deutschen Kamerapreis in der Kategorie Schnitt.

 
BRD 2020, 116 Min.
Regie:
Janna Ji Wonders
Drehbuch:
Janna Ji Wonders, Nico Woche
Bildgestaltung:
Janna Ji Wonders, Sven Zellner
Montage:
Anja Pohl
FSK:
Ab 6 Jahre
 
Dokumentarfilm

Foto und Trailer zum Film

  • Foto aus Walchensee forever
Trailer sehen:
FSK: ab 0

Vorstellungen des Films

Poster des Films Walchensee forever

Im November geplant