Inhalt

Poster des Films Three Thousand Years of Longing

Three Thousand Years of Longing

Beschreibung des Films und Credits

Dr. Alithea Binnie lebt zufrieden umgeben von Büchern und Mythen. Eine Konferenz führt sie nach Istanbul. Beim Besuch des Bazars entdeckt sie eine alte Glasflasche. Zurück in ihrem Hotel beobachtet sie voller Erstaunen wie ein Dschinn dem Gefäß entweicht. Und ganz wie in den Überlieferungen bietet der Flaschengeist ihr drei Wünsche im Tausch für seine Freiheit an. Doch Alithea zögert. Mit Geschichten aus seinem Leben und längst vergangenen Zeiten, von Abenteuern und Lieben versucht der Dschinn, sie für sich zu gewinnen. Berührt von seinen Erlebnissen spricht Alithea schließlich einen Wunsch aus, der ihr beider Leben für immer verändern wird.

George Millers neuer Film basiert auf A.S. Bryants Novelle „The Djinn in the Nightingale’s Eye“ aus dem Jahr 1994, einer intertextuellen Geschichte, die einer Collage gleich Motive von Märchen aufgreift, aber auch die Werke von Geoffrey Chaucer und William Shakespeare sowie das Epos von Gilgamesch referenziert. (…)
Der in Sydney und in Istanbul gedrehte Film greift so wie die Novelle auch Motive von „Eine Geschichte aus 1001 Nacht“ auf, geht dabei aber ganz eigene Wege. Der Film ist im Grunde ein Kammerspiel, aber eines, das den Zuschauer an längst vergangene Orte führt, wenn der Djinn von seiner ersten Liebe und Einkerkerung, aber auch von seiner zweiten Inhaftierung, und schließlich von seiner dritten erzählt. Es sind brillante Vignetten, die Miller hier bietet, kurze Geschichten mit einem Anfang, einem Mittelteil und einem Ende, immer umrahmt von der sonoren Stimme Idris Elbas als Erzähler. (…)
Die Intertextualität der Novelle ist auch in Millers Film zu finden. Er wird umso reicher, je mehr man die Motive erkennt, mit denen er spielt, während er davon erzählt, dass Geschichten der Treibstoff der Menschheit sind und es schon immer waren. (programmkino.de)

Originaltitel:
Three Thousand Years of Longing
 
Australien/USA 2022, 108 Min.
Regie:
George Miller (Mad Max, Ein Schweinchen namens Babe, Die Hexen von Eastwick)
Drehbuch:
George Miller
Bildgestaltung:
John Seale
Mit:
Idris Elba, Tilda Swinton, Kaan Guldur, Alyla Browne, Pia Thunderbolt u.a.
FSK:
Ab 12 Jahre

Foto und Trailer zum Film

  • Foto aus Three Thousand Years of Longing
Trailer sehen:
FSK: ab 6

Vorstellungen des Films

Poster des Films Three Thousand Years of Longing
Im Luna:

So 02.10.2022

Mo 03.10.2022

OmU = Original mit deutschen Untertiteln