Inhalt

Poster des Films Spencer

Spencer

Beschreibung des Films und Credits

Dezember 1991: Charles und Diana sind eigentlich schon getrennt. In der königlichen Familie jagt ein Skandal den anderen. Zu Weihnachten finden sich alle auf Einladung der Queen auf Gut Sandringham ein. Es ist das letzte Weihnachtsfest, das Charles und Diana als Paar verbringen werden. Es wird gegessen, getrunken, gespielt und gejagt. Nach elf Gängen und sieben Outfit-Wechseln trifft Diana eine Entscheidung, die alles verändern wird.

Nein, ein biographischer Film über die ebenso legendäre wie umstrittene Lady Diana Spencer, aus deren Traum, Prinzessin zu werden, ein Albtraum wurde, ist „Spencer“ nur bedingt. Stattdessen inszeniert der chilenische Regisseur Pablo Larrain eine frei, wild und manchmal gewagt assoziierende Kollage, die mal einem Experimental- mal einem Horrorfilm ähnelt und von der grandiosen Kristen Stewart geerdet wird (…)
Unterlegt mit der einmal mehr außerordentlichen Musik von Radiohead-Gitarrist Jonny Greenwood, ist „Spencer“ gleichermaßen ein großer Schauspielerfilm wie ein klassischer Autorenfilm.
(programmkino.de)

Originaltitel:
Spencer
 
BRD/Chile/GB 2021, 117 Min.
Regie:
Pablo Larraín (Jackie, Ema, Neruda, El Club, ¡No!)
Drehbuch:
Stephen Knight
Bildgestaltung:
Claire Mathon
Musik:
Jonny Greenwood
Mit:
Kristen Stewart, Sally Hawkins, Timothy Spall, Sean Harris, Jack Farthing u.a.
FSK:
Ab 12 Jahre

Foto und Trailer zum Film

  • Foto aus Spencer
Trailer sehen:
FSK: ab 0

Vorstellungen des Films

Poster des Films Spencer
Im Caligari:

Mi 26.01.2022

Im Luna:

Do 27.01.2022

Fr 28.01.2022

Sa 29.01.2022

So 30.01.2022

Mo 31.01.2022

Di 01.02.2022

Mi 02.02.2022

Im Orfeo:

Fr 28.01.2022

Sa 29.01.2022

So 30.01.2022

Mo 31.01.2022

Di 01.02.2022

Mi 02.02.2022

OmU = Original mit dt. Untertiteln