Inhalt

Poster des Films Sibyl - Therapie zwecklos

Sibyl - Therapie zwecklos

Beschreibung des Films und Credits

Die Psychotherapeutin Sibyl beschließt, sich wieder ihrer eigentlichen Leidenschaft zu widmen: dem Schreiben. Inspiration findet sie bei ihrer neuen Patientin Margot, einer jungen Schauspielerin am Rande des Nervenzusammenbruchs. Sibyl taucht immer tiefer in Margots turbulentes Leben ein, bricht alle professionellen Regeln und wird dabei mehr und mehr mit ihrer eigenen Vergangenheit konfrontiert. Als Sibyl an ein Filmset direkt am Vulkan Stromboli reist, um Margot psychologisch zu unterstützen, gerät ihr mühsam geordnetes Leben völlig aus den Fugen.

Eine vor allem von der vielschichtigen und widersprüchlichen Hauptfigur getragene, dramatisch-komische Versuchsanordnung über Wirklichkeit und Täuschung, Manipulation und Kreativität. (film-dienst)

Wie nebenbei gibt Triet in ihrem Film auch der eigenen Branche eins mit, indem sie Schauspieler als Menschen porträtiert, die ihre Verstellungskünste ihrer „gähnenden inneren Leere“ verdanken. (epd-film)

Köstlich: Sandra Hüller als hysterische deutsche Arthouse-Regisseurin, die gern mal in die Luft geht. (programmkino.de)

Originaltitel:
Sibyl
 
Frankreich/Belgien 2019, 101 Min.
Regie:
Justine Triet (Victoria - Männer & andere Missgeschicke)
Drehbuch:
Arthur Harari, Justine Triet
Bildgestaltung:
Simon Beaufils
Mit:
Virginie Efira, Adèle Exarchopoulos, Gaspard Ulliel, Sandra Hüller, Laure Calamy, Niels Schneider u.a.
FSK:
Ab 12 Jahre

Foto und Trailer zum Film

  • Foto aus Sibyl - Therapie zwecklos
Trailer sehen:
FSK: ab 6

Vorstellungen des Films

Poster des Films Sibyl - Therapie zwecklos
Im Caligari:

Mi 26.08.2020

Do 27.08.2020