Inhalt

Poster des Films Siberia

Siberia

Beschreibung des Films und Credits

Abel Ferrara schickt in seinem experimentellen Filmprojekt Willem Dafoe auf eine poetische, filmische Reise in sein eigenes Unterbewusstsein.

Clint ist ein vom Leben gezeichneter Mann. Um endlich seinen inneren Frieden zu finden, hat er sich in eine einsame Hütte in den verschneiten Bergen zurückgezogen. Dort betreibt er ein kleines Café, in das sich nur selten Reisende oder Einheimische verirren. Aber selbst in der Abgeschiedenheit findet Clint keine Ruhe. Eines schicksalhaften Abends bricht er mit seinem Hundeschlitten auf, getrieben von der Hoffnung, sein wahres Ich zu finden. Eine Reise durch seine Träume, Erinnerungen und Fantasien beginnt.

War Abel Ferraras letzter Film „Tommaso“ dem Arrangement des Begehrens innerhalb familiärer Strukturen gewidmet, so entledigt sich im Montage-Furor von „Siberia“ das Ich allen Alltags. Um sich zu entblößen und zu finden.

Originaltitel:
Siberia
 
Italien/BRD/Mexiko 2020, 92 Min., OmU
Regie:
Abel Ferrara (Tommaso, The Funeral, The Addiction, Snake Eyes, Bad Lieutenant, King of New York)
Drehbuch:
Abel Ferrara, Christ Zois
Bildgestaltung:
Stefano Falivene
Mit:
Willem Dafoe, Dounia Sichov, Simon McBurney, Cristina Chiriac, Daniel Giménez Cacho u.a.
FSK:
Ab 16 Jahre
 
Englisch-sprachige Originalfassung mit dt. Untertiteln

Foto und Trailer zum Film

  • Foto aus Siberia
Trailer sehen:
FSK: ab 12

Dieser Film könnte Sie auch interessieren:

Poster des Films
Tommaso und der Tanz der Geister
Filmisches Selbstporträt oder doch ein fiktiver Film über einen Filmregisseur? Ganz sicher kann man sich bei Abel Ferraras neuem Werk nicht sein.

Vorstellungen des Films

Poster des Films Siberia
Im Caligari:

Mi 29.07.2020

OmU = Original mit dt. Untertiteln

Dieser Film könnte Sie auch interessieren:

Poster des Films
Tommaso und der Tanz der Geister
Filmisches Selbstporträt oder doch ein fiktiver Film über einen Filmregisseur? Ganz sicher kann man sich bei Abel Ferraras neuem Werk nicht sein.