Inhalt

Poster des Films Schwarze Milch

Schwarze Milch

Beschreibung des Films und Credits

Eine Hommage an die menschlichen Instinkte, diese Intention liegt dem zweiten Spielfilm der in der Mongolei geborenen und seit ihrem vierten Lebensjahr in Deutschland lebenden Filmemacherin Uisenma Borchu zugrunde. Sie selbst spielt die Hauptfigur Wessi, die sich beim Besuch in der Jurte ihrer Schwester Ossi Klarheit über ihre Wurzeln und ihre kulturelle Identität verschaffen möchte, in der Konfrontation mit den Traditionen und Mythen des Nomadenlebens aber distanziert und skeptisch bleibt. (programmkino.de)

Uisenma Borchu gelingt es, ein authentisches, fast dokumentarisches Bild des Lebens von Nomaden in der Wüste zu zeichnen und zugleich einen visuell und erzählerisch außergewöhnlichen Spielfilm mit eigenständiger Handschrift zu schaffen, ein Werk der Kunst – oft atemlos, immer atemberaubend, radikal und sinnlich. Sie arbeitet vor allem mit Laiendarstellern, die meisten von ihnen kennt sie schon lange, filmt sie in ihrer natürlichen Umgebung.
Ihr Film reflektiert nicht nur die Rolle der Frau, sondern auch den Umgang des Menschen mit sich selbst und mit der Natur. Der Film hinterfragt Konventionen, westliche wie östliche. Wer ist freier? Und er stellt eine der zentralen Fragen unserer Zeit: Was bedeutet unsere Herkunft für uns und wie gehen wir damit um? Gibt es ein Zurück in die Heimat? In das Drehbuch, das Uisenma Borchu schrieb, gingen Elemente ihres eigenen Lebens und das ihrer Familie ein. Für die sinnlich-schöne Fotografie des Films, der zu weiten Teilen in der Wüste Gobi gedreht wurde, sorgt die Kameraarbeit des renommierten Fotografen.

Originaltitel:
Khar suu
 
BRD/Mongolei 2020, 92 Min.
Regie:
Uisenma Borchu (Schau mich nicht so an)
Drehbuch:
Uisenma Borchu
Bildgestaltung:
Sven Zellner
Mit:
Uisenma Borchu, Gunsmaa Tsogzol, Terbish Demberel, Franz Rogowski, Borchu Bawaa u.a.
FSK:
Ab 12 Jahre

Foto und Trailer zum Film

  • Foto aus Schwarze Milch
Trailer sehen:
FSK: ab 0

Vorstellungen des Films

Poster des Films Schwarze Milch
Im Caligari:

Mi 19.08.2020

Do 20.08.2020