Inhalt

Poster des Films Schulen dieser Welt

Schulen dieser Welt

Beschreibung des Films und Credits

In einem Nomadenlager, begraben unter Sibiriens Schneemassen, im stickigen Buschland von Burkina Faso und auf Schulbooten in überfluteten Gegenden Bangladeschs – der Dokumentarfilm erzählt von den Lehrerinnen Svetlana Vassileva, Sandrine Zongo und Taslima Akter, die eine gemeinsame Mission haben: Bildung für Kinder. Um dieses Ziel zu erreichen, stellen sie sich unglaublichen Herausforderungen. Sie unterrichten an den entlegensten Orten, ohne Einführung, ohne Kolleginnen. Die Schulbildung hängt einzig und allein von ihnen ab – an Orten, die für einen ‚normalen’ Unterricht kaum zugänglich sind. Sie machen aus ihrer Mission ein wahres Abenteuer und gehen dabei weit über das bloße Unterrichten hinaus: Mit bescheidensten Mitteln bringen sie Kindern das Lesen und Schreiben bei, verhindern Minderjährigen-Ehen, stiften Frieden oder bewahren eine uralte Nomadenkultur.

Uns hat der Film gefallen, weil man einen Einblick in andere Schulen bekommt, die auf verschiedenen Kontinenten existieren. […] Alle Kinder sollen ein Recht auf Bildung haben und ihre eigene Zukunft entscheiden können. Wir sollten es schätzen, was wir für ein Schulsystem haben! (FBW Jugendjury)

Hervorzuheben ist die interessante Montage, die die Geschichten sinnstiftend miteinander verknüpft und dem Film eine mitreißende Dynamik verleiht. (Vision Kino)

Originaltitel:
Etre Prof
 
Frankreich 2021, 82 Min.
Regie:
Émilie Thérond
Drehbuch:
Émilie Thérond
Bildgestaltung:
Simon Watel
FSK:
Ohne Altersbeschränkung
 
Empfohlen ab 9 Jahren
 
Dokumentarfilm
 
30 Bonuspunkte im Orfeo

Foto und Trailer zum Film

  • Foto aus Schulen dieser Welt
Trailer sehen:
FSK: ab 0

Vorstellungen des Films

Poster des Films Schulen dieser Welt
Im Caligari:

Sa 04.05.2024

So 05.05.2024