Inhalt

Poster des Films Rückkehr zum Land der Pinguine

Rückkehr zum Land der Pinguine

Beschreibung des Films und Credits

18 Jahre nachdem er mit seinem Naturdokumentarfilm „Die Reise der Pinguine“ weltweit Erfolge feierte, kehrt Regisseur Luc Jacquet in die Antarktis zurück. Die Südspitze Patagoniens ist der Startpunkt für seine Reise nach 90° Süd. Selten hat man die eisigen Küsten und die endlosen, weißen Landschaften der Antarktis so beeindruckend wie in Jacquets filmischem Reisetagebuch gesehen. Der südlichste Kontinent der Erde übe eine magnetische Anziehungskraft auf ihn aus, sagt Jacquet einmal im Film. Seine Faszination ist in jeder Einstellung spürbar. In großartigen Schwarzweißbildern zeigt er uns die Natur mit ihrer erstaunlich vielfältigen Tierwelt. Schließlich trifft Jacquet die Kaiserpinguine wieder, die ihn wie einen alten, lang vermissten Freund begrüßen. So wird diese Reise für ihn nicht nur zu einer Rückkehr an seinen Sehnsuchtsort, sondern auch zu einer Rückkehr zum Land der Pinguine.

Originaltitel:
Voyage au pôle sud
 
Frankreich 2023, 83 Min., s/w
Regie:
Luc Jacquet (Zwischen Himmel und Eis, Das Geheimnis der Bäume, Der Fuchs und das Mädchen, Die Reise der Pinguine)
Drehbuch:
Luc Jacquet
Bildgestaltung:
Christophe Graillot, Jérôme Bouvier, Sarah del Ben
FSK:
Ohne Altersbeschränkung
 
Sprecher: Ronald Zehrfeld
 
Dokumentarfilm

Foto und Trailer zum Film

  • Foto aus Rückkehr zum Land der Pinguine
Trailer sehen:

Vorstellungen des Films

Poster des Films Rückkehr zum Land der Pinguine
Im Orfeo:

Do 07.03.2024

Fr 08.03.2024

Sa 09.03.2024

So 10.03.2024

Mo 11.03.2024

Mi 13.03.2024