Inhalt

Poster des Films Only The River Flows

Only The River Flows

Beschreibung des Films und Credits

Wei Shujuns stilvoller, regendurchnässter und anspielungsreicher Neo-Noir-Thriller führt zurück in das China der 1990er-Jahre – einem Land im Umbruch zur Zeit des umstrittenen Baus der Drei-Schluchten-Talsperre. In atmosphärisch dichten, von Verfall und Morbidität getränkten Bildern entfaltet sich eine raffinierte, spannende und humorvolle Story, in deren Mittelpunkt ein zweifelnder und kritischer Ermittler steht.
Es wird die Leiche einer älteren Dame an einem Fluss gefunden. Ma Zhe, Chef der Kriminalpolizei, leitet die Morduntersuchung, die schnell zu der Verhaftung eines offensichtlich Tatverdächtigen führt. Allerdings kommt es Ma Zhe merkwürdig vor, dass seine Vorgesetzten ihren Fahndungserfolg aufdringlich allen mitteilen wollen. Das bringt ihn dazu, noch tiefer in den Fall einzusteigen und das dubiose Verhalten seiner Kollegen näher zu untersuchen. Ein Indiz leitet ihn auf einen labyrinthischen Weg – gesäumt von Leichen und voller eigenartiger Begegnungen.

Letztlich ist „Only The River Flows“ eine Hommage an die rätselhaften Filme Jean-Pierre Melvilles und an die komplexe Erzählweise von Polanskis Meisterwerk „Chinatown“. Der eigentliche Kriminalfall erweist sich als Symptom für die Krankheit einer Gesellschaft – und er bleibt so lange unlösbar, wie die Gesellschaft nicht geheilt werden kann. (programmkino.de)

Originaltitel:
He bian de cuo wu
 
China 2023, 106 Min., OmU
Regie:
Wei Shujun
Drehbuch:
Kang Chunlei, Wei Shujun
Bildgestaltung:
Zhiyuan Chengman
Mit:
Zhu Yilong, Chloe Maayan, Hou Tianlai, Kai Tong Lin u.a.
FSK:
Ab 12 Jahre Deskriptoren
 
Chinesische Originalfassung mit dt. Untertiteln

Foto und Trailer zum Film

  • Foto aus Only The River Flows
Trailer sehen:

Vorstellungen des Films

Poster des Films Only The River Flows

Momentan haben wir keine Vorstellungen im Spielplan