Inhalt

Poster des Films Nebenan

Nebenan

Beschreibung des Films und Credits

Das Regie-Debüt von Daniel Brühl gelingt ziemlich gut, nicht umsonst wurde die vergnüglich verspielte Komödie in den Wettbewerb der Berlinale eingeladen. Brühl gibt den protzigen Filmstar aus Berlin, den es auf dem Weg zum wichtigen Casting in ein Kiez-Lokal verschlägt. Dort wird er von einem überaus höflichen Gast (Peter Kurth) in ein Gespräch verwickelt – das sein Leben vollkommen aus der Bahn werfen könnte. 
Ausgedacht hat sich das clevere Eckkneipen-Kammerspiel um Gentrifizierung, Eitelkeiten und Wendeverlierer der Erfolgsautor Daniel Kehlmann. So gelungen dessen Pointen, so überzeugend gerät die Inszenierung des Jungfilmers. Brühl und Kurth spielen traditionell schon gut, aber als Duo sind sie eine absolute Wucht. (programmkino.de)

Daniel ist ein Filmstar. Er hat Erfolg, Geld und eine traumhafte Wohnung in Berlin. Auch der Durchbruch in Hollywood scheint nicht mehr fern: Daniel soll in London für einen amerikanischen Superheldenfilm vorsprechen. Auf dem Weg zum Flughafen macht er in seiner Stammkneipe halt. Dort ist es vormittags ruhig, dort stören keine Fans, dort will er noch einmal seine Rolle lernen. Doch an der Theke sitzt ein fremder Mann: Bruno verwickelt Daniel in einen Small Talk. Er kennt nicht nur alle Filme des Schauspielers, er kennt sich auch erschreckend gut in Daniels Privatleben aus. Mit jeder Minute dieses seltsamen Gesprächs wächst Daniels Verwunderung. Und seine Angst.

 
BRD 2021, 94 Min.
Regie:
Daniel Brühl
Drehbuch:
Daniel Kehlmann
Bildgestaltung:
Jens Harant
Mit:
Daniel Brühl, Peter Kurth, Rike Eckermann, Aenne Schwarz, Gode Benedix, Vicky Krieps u.a.
FSK:
Ab 12 Jahre

Foto und Trailer zum Film

  • Foto aus Nebenan
Trailer sehen:
FSK: ab 6

Vorstellungen des Films

Poster des Films Nebenan
Im Caligari:

Sa 31.07.2021

So 01.08.2021

Mo 02.08.2021

Di 03.08.2021

Mi 04.08.2021