Inhalt

Poster des Films Monos – Zwischen Himmel und Hölle

Monos – Zwischen Himmel und Hölle

Beschreibung des Films und Credits

In einer abgelegenen Bergregion irgendwo in Lateinamerika absolviert ein aus Teenagern bestehender Rebellentrupp militärische Übungen, während sie im Auftrag einer Guerillagruppe, die nur als „die Organisation“ bekannt ist, Lösegeld für eine Gefangene erpresst und die zwangsrekrutierte Milchkuh Shakira bewacht. Ein Angriff aus dem Hinterhalt treibt die Gruppe in den Dschungel, ihr komplexes Beziehungsgeflecht zerreißt und die Aggression innerhalb der Gruppe beginnt zuzunehmen.

Der Vergleich mit Filmen wie „Herr der Fliegen“ oder „Das Experiment“ liegt natürlich nah: Was passiert, wenn man einer Gruppe von (jungen) Menschen die alleinige Macht über sich selbst überlässt? Auch ein Fünkchen „Lost“ steckt darin: Die Zuschauer wissen nicht, was es mit dem Ort, an dem sich die bunt zusammengewürfelte Menschengruppe befindet, auf sich hat. Und auch, ob sie jemals wieder von hier wegkommt. Und dann fallen einem auch Namen wie Werner Herzog oder Klaus Kinski ein. Dieser Wahnsinn, den der eine als Regisseur, der andere als Schauspieler vor sich herträgt, respektive hergetragen hat, der findet sich auch in der Geschichte und den Figuren von „Monos“. Die visuelle Opulenz dagegen erinnert stark an die Filme eines Terrence Malick, die technische Perfektion könnte genauso gut dem Geiste eines Steven Spielberg oder James Cameron entstammen. Aber letztendlich ist „Monos“ doch etwas ganz Eigenes, Atemberaubendes. (programmkino.de)

„Monos“ pulsiert förmlich vor drängender, künstlerischer Energie, überwältigt mit schier unglaublichen Bildern und einem atemberaubenden Soundtrack. (…) „Monos“ ist pures Kino, ein psychoaktiver, audiovisueller Trip. (epd-film)

Originaltitel:
Monos
 
Kolumbien/Argentinien/Niederlande/BRD/Schweden/Uruguay/USA/Schweiz 2019, 103 Min.
Regie:
Alejandro Landes
Drehbuch:
Alejandro Landes, Alexis Dos Santos
Bildgestaltung:
Jasper Wolf
Musik:
Mica Levi (Under the skin)
Mit:
Sofia Buenaventura, Julián Giraldo, Karen Quintero, Laura Castrillón, Deiby Rueda u.a.
FSK:
Ab 16 Jahre

Foto und Trailer zum Film

  • Foto aus Monos – Zwischen Himmel und Hölle
Trailer sehen:
FSK: ab 12

Vorstellungen des Films

Poster des Films Monos – Zwischen Himmel und Hölle
Im Caligari:

Sa 11.07.2020

So 12.07.2020

Mi 15.07.2020