KinoKult.de - Caligari-Kino, Luna Lichtspieltheater, Scala-Kino, Orfeo-Kino

Programmkinos in Ludwigsburg und Fellbach

Montag, 16. Dezember 2019

Latte Igel und der magische Wasserstein

Foto aus Latte Igel und der magische Wasserstein

Unter den Tieren im Wald herrscht Unruhe. Der nahe Bach ist vor Wochen versiegt, die letzten mühsam gesammelten Wasservorräte gehen dramatisch zur Neige. Trotz der drohenden Not schenkt einzig Igelmädchen Latte den Worten des verschrobenen Raben Korp Glauben, Bärenkönig Bantur hätte den magischen Wasserstein gestohlen und in seiner Palasthöhle versteckt. Demnach wird das Wasser erst wieder fließen, wenn der Stein zurück an seinen Ursprung gelangt. Mutig wagt sich Latte auf die weite, ungewisse Reise, fest entschlossen den wasserspendenden Stein zu finden. Völlig unerwartet folgt ihr Tjum, ein schreckhafter und ängstlicher Eichhörnchenjunge. Wegen der großen Gefahren, die außerhalb der Lichtung lauern, will Tjum Latte zum Umkehren überreden, was jedoch bei der eigensinnigen Latte auf taube Ohren stößt. So muss das ungleiche Paar auf einem Weg voller Abenteuer erst noch lernen einander zu vertrauen, am Ende aber, zu echten Freunden zusammengewachsen, können sie selbst gegen die größten und gefährlichsten Tiere des Waldes bestehen.

Akuter Wassermangel und die allgemeine Bedrohung der Natur sind Themen, die auch schon kleinen Kindern in ihrer Alltagswelt begegnen. Der Film verweist auf all diese Themen, doch nie in einem bedrohlichen, sondern immer in einem erklärenden Kontext, der dazu einlädt, Fragen zu stellen und über das Gesehene nachzudenken.
Latte als Heldin der Geschichte ist eine ganz wunderbare Identifikationsfigur für die jungen Kinofans. Sie ist frech, mutig, hat das Herz auf dem rechten Fleck und wird am Ende der Geschichte viele neue Freunde und sogar eine neue Familie gefunden haben. Dazu benötigt sie natürlich die Hilfe eines treuen Freundes wie Tjum, der zunächst ganz schüchtern ist, dann aber Mut beweist und zum besten Freund für Latte wird. Die durchweg positiven Botschaften des Films, die nicht übertriebene Dialogsetzung, die liebevolle Animation und die ruhige Erzählhaltung, die neben spannenden Momenten auch viele kleine Ruhephasen in der Geschichte erlaubt, machen LATTE IGEL UND DER MAGISCHE WASSERSTEIN zu einer idealen Kinounterhaltung für unsere jungen Zuschauer, bei der aber auch begleitende Eltern und Großeltern ihre Freude haben werden. (FBW)

Trailer anschauen

 
BRD 2019, 81 Min.
Regie:
Regina Welker, Nina Wels
Drehbuch:
Andrea Deppert, Martin Behnke
FSK:
Ohne Altersbeschränkung
 
Empfohlen ab 5 Jahren
 
Animationsfilm
 
20 Bonuspunkte im Orfeo

Trailer anschauen