Inhalt

Poster des Films Kleine schmutzige Briefe

Kleine schmutzige Briefe

Beschreibung des Films und Credits

In der britischen Krimikomödie erwächst aus einer Freundschaft zwischen zwei grundverschiedenen Frauen, die Tür an Tür wohnen, eine erbitterte Fehde. Grundlage des Films ist ein realer Skandal aus der englischen Provinz, der in den 1920er-Jahren landesweit für Aufsehen sorgte. Regisseurin Thea Sharrock macht daraus kurzweiliges Schauspielkino mit gesellschaftskritischen Spitzen. (programmkino.de)

Die lebhafte Rose Gooding hat wenig mit der frommen Edith Swan gemeinsam, außer dass sie Nachbarinnen in der englischen Küstenstadt Littlehampton in den 1920er-Jahren sind. Doch eines Tages erhalten Edith und andere in der Stadt anstößige Briefe, gespickt mit gemeinen Beschuldigungen in unflätiger Sprache, und der Verdacht fällt sofort auf Rose. Scotland Yard ermittelt und Rose droht sogar, das Sorgerecht für ihre Tochter zu verlieren. Während die skandalösen Briefe weiterhin die Stadt heimsuchen, ahnt nur die Polizistin Gladys Moss, dass etwas nicht stimmt und Rose möglicherweise doch nicht die Schuldige ist…

Originaltitel:
Wicked Little Letters
 
GB/Frankreich 2023, 101 Min.
Regie:
Thea Sharrock
Drehbuch:
Jonny Sweet
Bildgestaltung:
Ben Davis
Mit:
Olivia Colman, Jessie Buckley, Anjana Vasan, Timothy Spall, Hugh Skinner, Jason Watkins, Gemma Jones, Richard Goulding u.a.
FSK:
Ab 12 Jahre Deskriptoren

Foto und Trailer zum Film

  • Foto aus Kleine schmutzige Briefe
Trailer sehen:
FSK: ab 12

Vorstellungen des Films

Poster des Films Kleine schmutzige Briefe
Im Luna:

Di 23.04.2024

Im Orfeo:

Di 23.04.2024

Mi 24.04.2024

OmU = Original mit deutschen Untertiteln