Inhalt

Poster des Films Kaiserschmarrndrama

Kaiserschmarrndrama

Beschreibung des Films und Credits

In Zeiten wie diesen, wo der Brite James Bond von Amerika aus abgepfiffen wird, muss halt der „bayerische James Bond“ alias Franz Eberhofer alias Sebastian Bezzel mit seinem neuesten Fall ran.
Eine Mordsgaudi mit schrägem Witz, einem Hauch Anarchie und subversiven Charme garantiert der neue Provinzkrimi.  (programmkino.de)

Die Idylle des niederbayerischen Provinzpolizisten Franz Eberhofer ist in Gefahr. Das liegt weniger daran, dass das dorfbekannte Webcam-Girl ermordet wurde – diesen Fall geht der Franz mit der gewohnten Tiefenentspanntheit an. Ausgerechnet jetzt sitzt sein aufdringlicher, aber stets hilfreicher Co-Ermittler Rudi nach einem Unfall im Rollstuhl und gibt natürlich Franz die Schuld dafür. Als Rudi sich dann auch noch auf dem Hof einnistet und eine Rundumbetreuung von Franz erwartet, ziehen erste dunkle Wolken im Paradies auf.
Richtig bedroht wird Eberhofers Ruhe aber durch Dauerfreundin Susi, die sich mit Franz‘ verhasstem Bruder Leopold verbündet hat, um neben dem Hof ein Doppelfamilienhaus mit Gemeinschaftssauna zu bauen – was auch Papa Eberhofer gehörig gegen den Strich geht. Und als wäre das Dorfleben mit einer rebellischen Motorradgang und Marihuana-Fleischpflanzerln nicht schon bunt genug, muss Franz auch noch entdecken, dass seine Freunde Simmerl und Flötzinger Stammkunden beim Mordopfer waren.

 
BRD 2020, 96 Min.
Regie:
Ed Herzog
Drehbuch:
Stefan Betz, Ed Herzog
Buchvorlage:
Rita Falk
Bildgestaltung:
Stephan Schuh
Mit:
Sebastian Bezzel, Simon Schwarz, Lisa Maria Potthoff, Enzi Fuchs, Eisi Gulp, Gerhard Wittmann, Sigi Zimmerschied, Daniel Christensen, Stephan Zinner u.a.
FSK:
Ab 12 Jahre

Foto und Trailer zum Film

  • Foto aus Kaiserschmarrndrama
Trailer sehen:
FSK: ab 6

Vorstellungen des Films

Poster des Films Kaiserschmarrndrama

Ab 12. November im Luna, ab 19.11. im Orfeo