Inhalt

Poster des Films John Singer Sargent

John Singer Sargent

Beschreibung des Films und Credits

John Singer Sargent gilt als der größte Porträtmaler seiner Zeit. Was seine „Swagger“-Porträts so besonders machte, war die große Autorität, die er gegenüber den Porträtierten ausübte – er bestimmte ihre Kleidung und wie sie sich dem Publikum zeigen sollten. Anhand von Interviews mit Kuratoren, zeitgenössischen Modemachern und stilprägenden Persönlichkeiten untersucht Exhibition on Screen, wie Sargents außergewöhnliche Arbeitsweise die moderne Kunst, Kultur und Mode beeinflusst hat. 
Die Ausstellung – gefilmt im Museum of Fine Arts in Boston und in der Tate Britain in London – zeigt, wie es Sargent in dieser faszinierenden Zeit der kulturellen Neuerfindung gelang, einzigartige Persönlichkeiten, Machtverhältnisse und Geschlechteridentitäten zum Ausdruck zu bringen. Neben 50 Bildern von Sargent sehen wir beeindruckende Kleidungsstücke und Accessoires, die von seinen Porträtierten getragen wurden – so werden wir quasi in das Atelier des Künstlers versetzt. 
Sargents Porträtierte waren oft wohlhabend, ihre Kleidung kostspielig. Aber was passiert, wenn man sich in die Hände eines großen Künstlers begibt? Die Inszenierung öffentlicher Identität ist heute genauso umstritten und umkämpft wie zu Beginn des 20. Jahrhunderts, aber irgendwie gelingt es Sargent mit seinen Porträts, alle sozialen Klischees zu überwinden und mit jedem Pinselstrich Wahrheit einzufangen.

Regie: David Bickerstaff, Filmlänge: 90 Min.
In der Reihe Exhibition on Screen

Foto und Trailer zum Film

  • Foto aus John Singer Sargent

Vorstellungen des Films

Poster des Films John Singer Sargent
Im Luna:

So 05.05.2024

Im Orfeo:

Mi 08.05.2024

OmU = Original mit deutschen Untertiteln