Inhalt

Poster des Films In Liebe lassen

In Liebe lassen

Beschreibung des Films und Credits

Der Tod klopft mal wieder an eine Tür, viel zu früh. Krebs im Endstadium. Dies zu akzeptieren fällt schwer. Der von Catherine Deneuve gespielten Mutter noch mehr als ihrem erkrankten 40-jährigen Sohn Benjamin. Auf höchst einfühlsame Weise begleitet Regisseurin Emmanuelle Bercot den Leidens- und Sterbeprozess über ein Jahr verteilt. Die Krankheit und das Schicksal zu akzeptieren, daran hat insbesondere auch der Onkologe Dr. Eddé mit seinen besonderen Methoden großen Anteil. (programmkino.de)

Schauspiellehrer Benjamin wird von seinen Schülern geschätzt und geliebt, weil er ihnen hilft, zu ihren innersten Gefühlen und Ängsten vorzudringen und sie kreativ einzusetzen. Etwas, dass dem 40-Jährigen selbst nicht gelingt, als er erfährt, dass er unheilbar an Krebs erkrankt ist. Er verweigert sich und nimmt die unbeholfenen Hilfsangebote seiner übertrieben fürsorglichen Mutter nur widerwillig an. Erst durch ihren Kontakt zu dem renommierten Onkologen Dr. Eddé und seiner Assistentin Eugénie gelingt es, dass Benjamin sich seiner Krankheit stellt und einer Behandlung zustimmt. Es bleiben ihm vier Jahreszeiten, ein Jahr, um seinen Frieden mit dem Tod zu schließen.

Originaltitel:
De son vivant
 
Frankreich 2020, 120 Min., Scope
Regie:
Emmanuelle Bercot
Drehbuch:
Emmanuelle Bercot, Marcia Romano
Bildgestaltung:
Yves Cape
Mit:
Catherine Deneuve, Benoît Magimel, Cécile de France, Oscar Morgan, Gabriel A. Sara u.a.

Foto und Trailer zum Film

  • Foto aus In Liebe lassen
Trailer sehen:
FSK: ab 6

Vorstellungen des Films

Poster des Films In Liebe lassen

Ab 27. Januar im Orfeo. In Ludwigsburg im Februar

Im Orfeo:

Do 27.01.2022

Fr 28.01.2022

Sa 29.01.2022

So 30.01.2022

Mo 31.01.2022

Mi 02.02.2022

OmU = Original mit dt. Untertiteln