Inhalt

Poster des Films Ihr Jahrhundert - Frauen erzählen Geschichte

Ihr Jahrhundert - Frauen erzählen Geschichte

Beschreibung des Films und Credits

Im Rahmen des Internationalen Frauentag 2024
In Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten Stadt Ludwigsburg

Zur Vorstellung am So 10. März im Luna:
Der Leiter des Ludwigsburger Stadtarchivs, Dr. Simon Karzel, stellt vor Filmbeginn schlaglichtartig drei ausgewählte Biographien Ludwigsburger Frauen als Beispiele für Emanzipation in Ludwigsburg des 19.Jahrhunderts vor. Jede von ihnen hat sich in einer von Männer dominierten Gesellschaft behauptet und in ganz unterschiedlichen Bereichen wichtige gesellschaftliche Impulse gesetzt.

Immer mehr Menschen werden sehr alt, auch der Club der über Hundertjährigen wird stetig größer, dennoch ist dieses Alter immer noch eine Rarität. Mit älteren Menschen hat der Filmemacher Uli Gaulke Erfahrung, in „Sunset over Hollywood“ porträtierte er alternde Schauspieler der Traumfabrik, nun zeigt er in einem Konzeptfilm fünf Frauen um die Hundert.
Die älteste des Quintetts ist Haydée Arteaga Rojas, die 1915 auf Kuba geboren wurde, die Revolution miterlebte, eine Schule gründete und Inspirationsquelle für freiheitliche denkende Kubaner war. Ähnlich wie das ehemalige Knesset-Mitglied Tamar Eshal, eine 1920 in London geborene Jüdin, die während des Dritten Reiches Juden zur Flucht nach Palästina verhalf, nach der Gründung des Staates Israel im Außenministerium ihres Landes arbeitete und auch als Spionin aktiv war. Aus Österreich stammt Ilse Helbich, 1923 in Wien geboren. Erst mit über 60 begann ihre schriftstellerische Karriere, ihren ersten Roman veröffentlichte sie mit 80 Jahren. Die einzige des Quintetts, die noch lebt, ist die 1921 ebenfalls in Wien geborene, deutsch-türkische Soziologin Nermin Abadan-Unat, die die Migration nach Deutschland erforschte und für ihre Arbeit mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet wurde. Schließlich die indische Yoga-Lehrerin Nanammal Amma, die im Laufe ihres Lebens Tausende Menschen an das Yoga herangeführt hat und ihr langes Leben vor allem auf ihre täglichen Übungen zurückführt. (programmkino.de)

 
BRD 2023, 104 Min., OmU
Regie:
Uli Gaulke
Drehbuch:
Uli Gaulke
Bildgestaltung:
Axel Schneppat · Uli Gaulke
FSK:
Ab 12 Jahre
 
Dokumentarfilm
 
Mehrsprachige Originalfassung mit dt. Untertiteln

Foto und Trailer zum Film

  • Foto aus Ihr Jahrhundert - Frauen erzählen Geschichte
Trailer sehen:

Diese Filme könnten Sie auch interessieren:

Poster des Films
Der Zopf
Ein kraftvoller Film über drei Frauen und ihren Wunsch nach Freiheit. Nach dem Bestsellerroman von Laetitia Colombani.
Poster des Films
Elaha
Die Emanzipationsgeschichte um eine junge Deutschkurdin, die traditionelle Rollenerwartungen hinterfragt.
Poster des Films
Helke Sander: Aufräumen
Porträt der Filmemacherin und Aktivistin Helke Sander, einer Ikone nicht nur der Frauenbewegung, sondern auch des Neuen deutschen Films.
Poster des Films
Maria Montessori
Das gefühlvolle Drama zeigt die Ikone einer der einflussreichsten pädagogischen Bewegungen in ihrer ganzen Stärke und Zerrissenheit.

Vorstellungen des Films

Poster des Films Ihr Jahrhundert - Frauen erzählen Geschichte
Im Luna:

So 10.03.2024

Mi 13.03.2024

Im Orfeo:

Mi 13.03.2024

OmU = Original mit deutschen Untertiteln

Diese Filme könnten Sie auch interessieren:

Poster des Films
Der Zopf
Ein kraftvoller Film über drei Frauen und ihren Wunsch nach Freiheit. Nach dem Bestsellerroman von Laetitia Colombani.
Poster des Films
Elaha
Die Emanzipationsgeschichte um eine junge Deutschkurdin, die traditionelle Rollenerwartungen hinterfragt.
Poster des Films
Helke Sander: Aufräumen
Porträt der Filmemacherin und Aktivistin Helke Sander, einer Ikone nicht nur der Frauenbewegung, sondern auch des Neuen deutschen Films.
Poster des Films
Maria Montessori
Das gefühlvolle Drama zeigt die Ikone einer der einflussreichsten pädagogischen Bewegungen in ihrer ganzen Stärke und Zerrissenheit.