Inhalt

Poster des Films Geliebte Köchin

Geliebte Köchin

Beschreibung des Films und Credits

1885. Seit 20 Jahren steht die begnadete Köchin Eugénie im Dienst des legendären Gourmets Dodin Bouffant und kreiert mit ihm köstliche Gerichte. Aus der gemeinsamen Zeit in der Küche und der Leidenschaft für das Kochen ist über die Jahre weit mehr als nur eine Liebe fürs Essen erwachsen. Doch Eugénie will ihre Freiheit nicht aufgeben und hegt keinerlei Absichten, Dodin zu heiraten. Also beschließt dieser, etwas zu tun, das er noch nie zuvor getan hat: für sie zu kochen.

Regisseur Tran Anh Hung hat eine einzigartige Hymne an die Liebe und an die Lebenslust gedreht. Er zelebriert nicht nur das Handwerk des Kochens, der Nahrungsmittelzubereitung als wichtigen Bestandteil des täglichen Lebens, und das Essen als Symbol für Nähe und Verbundenheit, sondern er spürt auch den Wurzeln des Menschseins nach, er sucht und findet Ursachen und Symptome für Liebe, Trennung und Schmerz. Und er formt daraus ein ungewöhnliches und sehr beeindruckendes Porträt der bürgerlichen Gesellschaft im Frankreich des 19. Jahrhunderts – ein wunderbar liebevoller Film voller Zärtlichkeit und sanfter Leidenschaft. (programmkino.de)

„Geliebte Köchin“ wurde bei den Filmfestspielen von Cannes mit dem Preis für die Beste Regie ausgezeichnet.

Originaltitel:
La passion de Dodin Bouffant
 
Frankreich 2023, 136 Min.
Regie:
Tran Anh Hung (Naokos Lächeln, Cyclo, Der Duft der grünen Papaya)
Drehbuch:
Tran Anh Hung
Buchvorlage:
Marcel Rouff
Bildgestaltung:
Jonathan Ricquebourg
Mit:
Juliette Binoche, Benoît Magimel, Emmanuel Salinger, Patrick d'Assumçao, Galatéa Bellugi u.a.
FSK:
Ab 6 Jahre Deskriptoren

Foto und Trailer zum Film

  • Foto aus Geliebte Köchin
Trailer sehen:
FSK: ab 0

Vorstellungen des Films

Poster des Films Geliebte Köchin

Momentan haben wir keine Vorstellungen im Spielplan