Inhalt

Poster des Films Exil

Exil

Beschreibung des Films und Credits

Xhafer, ein Medizintechniker, der vor Jahrzehnten aus dem Kosovo an Deutschland floh, wo er eine Familie gegründet und eine neue Heimat gefunden hat, fühlt sich zunehmend diskriminiert und ausgegrenzt. Oder bildet er sich das nur ein? Mit dieser Frage spielt das vielschichtige Drama virtuos und sticht damit mitten in gegenwärtigen Debatten um alltäglichen und strukturellen Rassismus. (film-dienst)

Fast wie in einem der klassischen Paranoia-Thriller aus den 70er Jahren hält Regisseur Morina die Frage offen, was Wirklichkeit und was Einbildung ist, ob Xhafer tatsächlich von jemandem in seiner Firma oder außerhalb gemobbt wird oder ob er doch nur Opfer seiner Einbildung ist. Die Antwort auf diese Frage ist am Ende egal, denn das Gefühl, trotz allem nicht ganz Teil der deutschen Gesellschaft zu sein, ist für allzu viele Migranten, egal ob sie erst seit kurzem oder schon seit Jahren in Deutschland leben, wohl real. (programmkino.de)

 
BRD 2020, 121 Min., Scope
Regie:
Visar Morina (Babai)
Drehbuch:
Visar Morina
Bildgestaltung:
Matteo Cocco
Mit:
Misel Maticevic, Sandra Hüller, Rainer Bock, Thomas Mraz, Flonja Kodheli u.a.
FSK:
Ab 12 Jahre

Foto und Trailer zum Film

  • Foto aus Exil
Trailer sehen:
FSK: ab 12

Vorstellungen des Films

Poster des Films Exil

Momentan haben wir keine Vorstellungen im Spielplan