Inhalt

Poster des Films Elaha

Elaha

Beschreibung des Films und Credits

Filmakademie OPEN HOUSE
In der Reihe „There and back again – Alumni stellen sich vor“
Nach dem Film gibt es ein Filmgespräch mit der Regisseurin Milena Aboyan und der Producerin Emina Smajić.

Elaha ist eine junge Frau, zerrissen zwischen der bedingungslosen Liebe zu ihrer Familie und ihren eigenen Lebenszielen. Obwohl sie sich am meisten darum kümmert, eine gute Zeit mit ihren Freundinnen zu verbringen und sich um ihren jüngeren Bruder zu kümmern, muss sie gegen das Patriarchat ankämpfen, während sie die perfekte Tochter sein soll. Letztendlich muss sie eine Entscheidung treffen: die Wahrheit zu sagen oder ein Leben in großer Illusion zu führen. Eine psychologische Reise zur Emanzipation, die zeigt, dass wir nur durch das Konfrontieren der Realität wahrhaft wir selbst sein können.

Das sensible Drama versteht es, aktuelle Themen und Hintergründe bei der generationsübergreifenden (Selbst-)Integration fremder Kulturkreise anschaulich und unterhaltsam zu verbinden. (film-dienst)

Regisseurin Milena Aboyan wurde 1992 als jesidische Kurdin in Armenien geboren. Im Jahr 2010 begann sie eine vierjährige Schauspielausbildung in Deutschland. Während ihrer Ausbildung wirkte sie in mehreren Theaterproduktionen mit. Nach ihrem Schauspieldiplom wechselte sie das Fach und konzentrierte sich auf das Schreiben. Sie begann als Dramaturgieassistentin für eine ARD-Vorabendserie zu arbeiten. 2019 wurde sie mit dem Emder Drehbuchpreis ausgezeichnet. „Elaha“ ist ihr Abschlussfilm an der Filmakademie Baden-Württemberg. Auf dem Filmfestival in Locarno erhielt er den Kaiju Cinema Diffusion Prize.

 
BRD 2022, 110 Min.
Regie:
Milena Aboyan
Drehbuch:
Milena Aboyan, Constantin Hatz
Bildgestaltung:
Christopher Behrmann
Mit:
Bayan Layla, Nazmi Kirik, Armin Wahedi, Derya Dilber, Derya Durmaz, Beritan Balci, Homa Faghiri u.a.
FSK:
Ab 12 Jahre Deskriptoren

Foto und Trailer zum Film

  • Foto aus Elaha
Trailer sehen:
FSK: ab 6

Diese Filme könnten Sie auch interessieren:

Poster des Films
Der Zopf
Ein kraftvoller Film über drei Frauen und ihren Wunsch nach Freiheit. Nach dem Bestsellerroman von Laetitia Colombani.
Poster des Films
Helke Sander: Aufräumen
Porträt der Filmemacherin und Aktivistin Helke Sander, einer Ikone nicht nur der Frauenbewegung, sondern auch des Neuen deutschen Films.
Poster des Films
Ihr Jahrhundert - Frauen erzählen Geschichte
100 Jahre Emanzipation aus ganz verschiedenen Perspektiven. Der Film porträtiert fünf Frauen um die 100, die viel gesehen und erlebt haben.
Poster des Films
Maria Montessori
Das gefühlvolle Drama zeigt die Ikone einer der einflussreichsten pädagogischen Bewegungen in ihrer ganzen Stärke und Zerrissenheit.

Vorstellungen des Films

Poster des Films Elaha
Im Caligari:

Do 07.03.2024

Im Orfeo:

Mi 03.04.2024

Diese Filme könnten Sie auch interessieren:

Poster des Films
Der Zopf
Ein kraftvoller Film über drei Frauen und ihren Wunsch nach Freiheit. Nach dem Bestsellerroman von Laetitia Colombani.
Poster des Films
Helke Sander: Aufräumen
Porträt der Filmemacherin und Aktivistin Helke Sander, einer Ikone nicht nur der Frauenbewegung, sondern auch des Neuen deutschen Films.
Poster des Films
Ihr Jahrhundert - Frauen erzählen Geschichte
100 Jahre Emanzipation aus ganz verschiedenen Perspektiven. Der Film porträtiert fünf Frauen um die 100, die viel gesehen und erlebt haben.
Poster des Films
Maria Montessori
Das gefühlvolle Drama zeigt die Ikone einer der einflussreichsten pädagogischen Bewegungen in ihrer ganzen Stärke und Zerrissenheit.