Inhalt

Poster des Films Ein Triumph

Ein Triumph

Beschreibung des Films und Credits

Was macht ein leidenschaftlicher Schauspieler, der mangels guter Rollenangebote kaum über die Runden kommt? Étienne (Kad Merad) übernimmt die Leitung der Theatertruppe eines Gefängnisses, um ihr neuen Schwung zu verleihen. Schlimmer als die Arbeitslosigkeit kann es ja nicht werden. Und welches Stück liegt da näher, als Warten auf Godot – wenn die Häftlinge eines gelernt haben, dann das. Étienne ist erstaunt, welches schauspielerische Talent in seinen Schützlingen schlummert. Wenn alles funktioniert, winkt sogar eine Tournee außerhalb der Gefängnismauern.

Selten hat man erlebt, dass Becketts berühmtes Theaterstück mit einer solchen Inbrunst und Realitätsnähe gespielt wird. Regisseur Emmanuel Courcol erzählt eine berührende Geschichte mit Herz und Humor. „Ein Triumph“ beruht auf wahren Begebenheiten: 1985 inszenierte der schwedische Schauspieler und Regisseur Jan Jönson mit den Insassen des Hochsicherheitsgefängnisses Kumla das Stück Warten auf Godot. Am Tag der öffentlichen Premiere in Göteborg verschwanden fünf seiner Schauspieler spurlos.

Eine optimistisch-warmherzige, bodenständig bleibende Komödie mit sorgfältig gezeichneten rauen Figuren. Der aus der Reibung der Charaktere entstehende Wortwitz begeistert ebenso wie die enthusiastische Leidenschaft fürs Theaterspiel. (film-dienst)

Der Film erhielt den Europäischen Filmpreis 2020 als „Beste Komödie“.

Originaltitel:
Un triomphe
 
Frankreich 2020, 106 Min.
Regie:
Emmanuel Courcol
Drehbuch:
Emmanuel Courcol
Bildgestaltung:
Yann Maritaud
Mit:
Kad Merad, David Ayala, Lamine Cissokho, Marina Hands, Laurent Stocker u.a.
FSK:
Ab 12 Jahre

Foto und Trailer zum Film

  • Foto aus Ein Triumph
Trailer sehen:
FSK: ab 6

Vorstellungen des Films

Poster des Films Ein Triumph

Momentan haben wir keine Vorstellungen im Spielplan