Inhalt

Poster des Films Ein Junge namens Weihnacht

Ein Junge namens Weihnacht

Beschreibung des Films und Credits

Der elfjährige Nikolas wächst in bescheidenen Verhältnissen in einer kleinen Holzhütte mitten in Finnland auf. Als sein Vater Joel aufbricht, um das sagenhafte Dorf „Wichtelgrund“ zu finden, übernimmt die unwirsche Tante Carlotta die Betreuung des Jungen. Doch die Sehnsucht nach seinem Vater ist so groß, dass sich Nikolas auf den Weg in den hohen Norden macht, um ihn zu suchen. Eine abenteuerliche Reise, umgeben von jeder Menge Schnee, beginnt: Begleitet von seinem besten Freund, der Maus Miika, trifft Nikolas nicht nur auf eine mysteriöse Elfe, einen aufgebrachten Troll und richtige Wichtel, sondern auch auf ein fliegendes Rentier! Seine fantastischen Erlebnisse lassen in ihm einen Gedanken reifen – was wäre, wenn er die Welt zu einem besseren Ort machen würde?

In den Dialogen vermischen sich Warmherzigkeit und trockener britischer Humor, der auch Erwachsene anspricht, die Dramaturgie wechselt mit Feingefühl zwischen Abenteuer und Ruhe. Das alles zusammen macht aus „Ein Junge namens Weihnacht" die perfekte Weihnachtsunterhaltung für die ganze Familie, bei der man sich geborgen fühlt. (FBW)

Der fantasievolle, liebevoll ausgestattete Weihnachtsfilm nach einem Kinderbuch-Bestseller erzählt von der Bewährung eines Heranwachsenden, der Misstrauen und Missgunst überwinden muss, um die Welt zu einem besseren Ort zu machen. (film-dienst)

Originaltitel:
A Boy Called Christmas
 
GB/Tschechien 2021, 104 Min.
Regie:
Gil Kenan
Drehbuch:
Ol Parker
Bildgestaltung:
Zac Nicholson
Mit:
Henry Lawfull, Maggie Smith, Toby Jones, Sally Hawkins, Kristen Wiig u.a.
FSK:
Ab 6 Jahre
 
Empfohlen ab 7 Jahren

Foto und Trailer zum Film

  • Foto aus Ein Junge namens Weihnacht
Trailer sehen:
FSK: ab 0

Vorstellungen des Films

Poster des Films Ein Junge namens Weihnacht
Im Orfeo:

Do 23.12.2021

Sa 25.12.2021

So 26.12.2021

Mo 27.12.2021

Di 28.12.2021

Mi 29.12.2021