Inhalt

Poster des Films Ein Festtag

Ein Festtag

Beschreibung des Films und Credits

Welch immensen, emotionalen Einfluss kann ein einziger Tag auf das gesamte Leben eines Menschen haben? Wie kraftvoll und zugleich fragil wirken Liebe und Sex auf die kreative Erweckung einer Künstlerin? Diese existenziellen Fragen thematisiert die französische Regisseurin Eva Husson in ihrer poetischen Verfilmung des Bestsellerromans von Autor Graham Swift.

England, 1924: Jane, Dienstmädchen der Nivens, hat zur Feier des Muttertages frei bekommen. Freudig erregt radelt sie in der warmen Frühlingssonne hinüber zum Anwesen der Sheringhams, um dort ihren heimlichen Geliebten Paul zu sehen. Nach unzähligen leidenschaftlichen Treffen und versteckten Botschaften soll dies nun ihre letzte Verabredung sein, denn Paul wird bald standesgemäß heiraten. Und weil Pauls Familie samt Dienerschaft ausgeflogen ist, darf Jane erstmals durchs Hauptportal des Herrenhauses spazieren, um direkt in sein Bett zu sinken. Als Paul sich schließlich auf den Weg zu seiner Verlobungsfeier macht, streift Jane – noch völlig beseelt vom leidenschaftlichen Liebesakt – allein und nackt durch das weitläufige Herrenhaus nicht ahnend, welch schicksalhafte Wendung dieser besondere Festtag noch bereithält …

Originaltitel:
Mothering Sunday
 
GB 2021, 105 Min.
Regie:
Eva Husson
Drehbuch:
Alice Birch
Buchvorlage:
Graham Swift
Bildgestaltung:
Jamie D. Ramsay
Mit:
Odessa Young, Josh O'Connor, Olivia Colman, Colin Firth, Sope Dìrísù, Glenda Jackson u.a.
FSK:
Ab 12 Jahre

Foto und Trailer zum Film

  • Foto aus Ein Festtag
Trailer sehen:
FSK: ab 0

Vorstellungen des Films

Poster des Films Ein Festtag

Momentan haben wir keine Vorstellungen im Spielplan