Inhalt

Poster des Films Die Zeit, die wir teilen

Die Zeit, die wir teilen

Beschreibung des Films und Credits

Die Pariser Verlegerin Joan Verra (Isabel Huppert) trifft nach Jahrzehnten ihre erste große Liebe wieder. Aufgewühlt verlässt sie Paris und zieht sich in ihr Landhaus zurück. Dort beginnt sie, ihr Leben Revue passieren zu lassen. Joan’s Erinnerungen verdichten sich mehr und mehr zu einer emotionalen Reise, bei der Wunsch und Wirklichkeit verschwimmen. Doch sie ist nicht allein: Es begleiten sie der exzentrische Schriftsteller Tim Ardenne der als einzige Konstante fest an ihrer Seite zu stehen scheint, und ihr Sohn Nathan, den sie allein großzog.

Isabel Huppert rechtfertigt einmal mehr den Goldenen Ehrenbären, der ihr in diesem Jahr verliehen wurde: Mit rätselvollem Mienenspiel und strengen Posen zeichnet sie ein Frauenporträt, das sich einprägt, gespiegelt in den Blicken der beiden Männer ihres Lebens: des schwer fassbaren Sohnes und des neurotischen Verehrers, Lebensgefährten und Schriftstellers Tim Ardenne. (Berlinale)

Originaltitel:
À propos de Joan
 
Frankreich/BRD 2022, 101 Min.
Regie:
Laurent Larivière
Drehbuch:
Laurent Larivière
Bildgestaltung:
Céline Bozon
Mit:
Isabelle Huppert, Lars Eidinger, Swann Arlaud, Freya Mavor, Stanley Townsend u.a.
FSK:
Ab 12 Jahre

Foto und Trailer zum Film

  • Foto aus Die Zeit, die wir teilen
Trailer sehen:
FSK: ab 6

Vorstellungen des Films

Poster des Films Die Zeit, die wir teilen

Preview am 17. August im Fellbacher Open Air Kino. Im September in LB geplant

Im Open Air Kino FB:

Mi 17.08.2022