Inhalt

Poster des Films Die Chaosschwestern und Pinguin Paul

Die Chaosschwestern und Pinguin Paul

Beschreibung des Films und Credits

Das Chaos hat vier Namen. Livi, Tessa, Malea und Kenny. Die Schwestern haben erstmal nichts gemeinsam. Außer dem Nachnamen Martini. Aber sind wir mal ehrlich: nicht nur Eltern sind mega peinlich – sondern meist auch die eigenen Geschwister. Und wenn man sich seine Familie schon nicht aussuchen kann, dann muss man versuchen so wenig wie möglich mit ihnen zu tun zu haben. Doch das wird sich bald ändern.
Grund dafür ist Paul, ein Pinguin. Paul wird aus dem Zoo entführt und landet über Umwege bei den Martinis. Die Chaosschwestern finden heraus, dass ein Magier-Duo hinter der Entführung steckt. Diese wollen den Pinguin zu einem Teil ihrer Show machen und dadurch ihre ins Stocken geratene Karriere in Las Vegas wieder in Schwung bringen. Den Schwestern wird schnell klar, dass sie diesen Plan verhindern und den Pinguin zurück zu seiner Familie in den Zoo bringen müssen. Alle für eine – und eine oder keine!

 
BRD/Österreich/Italien 2024, 100 Min.
Regie:
Mike Marzuk
Drehbuch:
Mike Marzuk, Korbinian Wandinger
Bildgestaltung:
Richard van Oosterhout
Mit:
Lilit Serger, Momo Beier, Cara Vondey, Rona Regjepi, Barbara Romaner, Max Giermann u.a.
FSK:
Ohne Altersbeschränkung
 
Empfohlen ab 8 Jahren
 
20 Bonuspunkte im Orfeo

Foto und Trailer zum Film

  • Foto aus Die Chaosschwestern und Pinguin Paul
Trailer sehen:
FSK: ab 0

Vorstellungen des Films

Poster des Films Die Chaosschwestern und Pinguin Paul

Momentan haben wir keine Vorstellungen im Spielplan