Inhalt

Poster des Films Daddio - Eine Nacht in New York

Daddio - Eine Nacht in New York

Beschreibung des Films und Credits

Eine junge Frau steigt nachts am Flughafen New York in ein Taxi ein. Sie möchte nach Hause, in ihre Wohnung in Manhattan. Nach und nach kommen sie und der Fahrer ins Gespräch. Doch sie ist immer wieder abgelenkt von Textnachrichten, die sie von einem Mann erhält. Langsam öffnet sie sich, erzählt dem Fahrer ihre unglücklichen Liebesentscheidungen, die dazu führten, dass sie eine Affäre mit einem verheirateten Mann hat. Auch er gibt immer mehr Einblick in sein Leben. Es entsteht eine inspirierende Unterhaltung, die berührt und unter die Haut geht.

Regisseurin Christy Hall über ihren Film:
„Daddio“ wurde ursprünglich als Bühnenstück konzipiert, mit dem Ziel, es am Off-Off-Broadway in einem experimentellen Blackbox-Theater uraufführen zu können. Anfangs versuchte ich nur, den Geist meiner liebsten Theaterstücke einzufangen. Erzählungen, in denen sichere, wertungsfreie, künstlerische Räume geschaffen werden, in denen authentische Erwachsene Gespräche über die Welt führen. Der Werdegang dieses Stücks übertraf jedoch meine kühnsten Erwartungen.
Der Film berührt viele unterschiedliche Themen, aber was mir am meisten am Herzen lag, ist die Kraft menschlicher Beziehungen, insbesondere an einem Ort wie New York. Ich denke, dieser Austausch der schillerndsten Charaktere aus allen Gesellschaftsschichten der Stadt, beruht darauf, dass New Yorker immer noch den Mut aufbringen, sich einfach miteinander zu unterhalten und sich überraschen zu lassen. Aber in unserer modernen Ära geht die einzigartige Erfahrung, mit einem unflätigen New Yorker Taxifahrer zu plaudern, immer mehr verloren. Das macht den Film zu einer Art Zeitkapsel. Die Auslöschung unserer ureigenen menschlichen Verbundenheit, insbesondere mit denen, die nicht genau so denken, sprechen oder handeln wie wir, schreitet gnadenlos voran. Aber lassen Sie sich nicht täuschen. Ein Fremder kann ihr Leben verändern, wenn sie nur bereit sind, sich darauf einzulassen und zuzuhören.

Originaltitel:
Daddio
 
USA 2023, 101 Min.
Regie:
Christy Hall
Drehbuch:
Christy Hall
Bildgestaltung:
Phedon Papamichael
Mit:
Dakota Johnson, Sean Penn, Marcos A. Gonzalez, Shannon Gannon u.a.
FSK:
Ab 12 Jahre

Foto und Trailer zum Film

  • Foto aus Daddio - Eine Nacht in New York
Trailer sehen:
FSK: ab 0

Vorstellungen des Films

Poster des Films Daddio - Eine Nacht in New York

Momentan haben wir keine Vorstellungen im Spielplan