Inhalt

Poster des Films Cairo Jazzman

Cairo Jazzman

In der Reihe „Kino zum Zuhören“

Beschreibung des Films und Credits

Seit 2006 organisiert Amr Salah das Cairo Jazz Festival. Eigentlich ist er Jazz-Musiker und kein Festivalmanager, aber ohne ihn würde es dieses internationale Musikfest nicht geben. Von staatlichen Stellen erhält er kaum Unterstützung, dafür bekommt er Hilfe von vielen ehrenamtlichen Mitarbeitern, von Freunden und Bekannten und von solidarischen Musikern. Das Festival ist für die Stadt ungeheuer wichtig. Es gibt dem musikalischen Underground in dieser Mega-City mit 20-25 Millionen Einwohnern eine seltene, öffentliche Stimme. Jazzmusik bedeutet ein Stück Freiheit in diesem restriktiven, konservativen Land.
Der Dokumentarfilm von Atef Ben Bouzid liefert flirrende, mitreißende Jazzaufnahmen, unterlegt mit eindrucksvollen Bildern dieser exotischen, orientalischen Stadt und ihren Menschen. Der Film zeigt den steinigen Weg von den ersten Vorbereitungen bis zur Realisierung des Cairo Jazz-Festival.

Originaltitel:
Cairo Jazzman
 
BRD/Ägypten 2017, 82 Min., OmU
Regie:
Atef Ben Bouzid
Drehbuch:
Atef Ben Bouzid
Bildgestaltung:
Francesca Araiza Andrade
 
Dokumentarfilm
 
Mehrsprachige Originalfassung mit dt. Untertiteln

Foto und Trailer zum Film

  • Foto aus Cairo Jazzman

Vorstellungen des Films

Poster des Films Cairo Jazzman

Momentan haben wir keine Vorstellungen im Spielplan