Inhalt

Poster des Films Back to Black

Back to Black

Beschreibung des Films und Credits

London zu Beginn der 2000er Jahre: Die talentierte Sängerin und Musikerin Amy Winehouse findet in den Clubs von Camden ihre Bühne. Mit ihren Songs, ihrer außergewöhnlichen Stimme und ihrem einzigartigen Charisma begeistert sie das Publikum. Schnell werden Musikfans und Talent Scouts auf sie aufmerksam und ihr kometenhafter Aufstieg in den Pophimmel beginnt, doch der Ruhm hat seinen Preis …

Während diverse Biopics über Künstler:innen den Aufstieg zum Star oft allzu schematisch in Montagesequenzen erfassen, ohne das Besondere eines Talents zu ergründen, arbeitet „Back to Black“ nachvollziehbar heraus, wie (und wo) Amy ihre Inspiration findet. (kino-zeit.de)

Regisseurin Sam Taylor-Johnson konzentriert sich ganz darauf, ein intimes, sensibles Porträt ihrer Hauptfigur zu zeichnen, das von vielen persönlichen Enttäuschungen geprägt war, vom Verlangen, ihre Emotionen in ihre Musik fließen zu lassen, vor allem aber von einem Übermaß an Gefühlen, die Winehouse oft in ihre Kunst zu kanalisieren wusste, die aber ebenso oft zu extremem Verhalten führte. (programmkino.de)

Sam Taylor-Johnson bringt in ihrem Amy-Winehouse-Biopic das Talent und die Schönheit der Ausnahmesängerin in ­Erinnerung – auf Kosten der mehr problematischen Seiten (epd film)

Originaltitel:
Back to Black
 
GB 2024, 122 Min.
Regie:
Sam Taylor-Johnson (Fifty Shades of Grey, Nowhere Boy)
Drehbuch:
Matt Greenhalgh
Bildgestaltung:
Polly Morgan
Mit:
Marisa Abela, Jack O'Conell, Eddie Marsan, Lesley Manville, Juliet Cowan, Bronson Webb u.a.
FSK:
Ab 12 Jahre Deskriptoren

Foto und Trailer zum Film

  • Foto aus Back to Black
Trailer sehen:
FSK: ab 0

Vorstellungen des Films

Poster des Films Back to Black

Momentan haben wir keine Vorstellungen im Spielplan