Inhalt

Poster des Films Alles ist Eins. Ausser der 0.

Alles ist Eins. Ausser der 0.

Beschreibung des Films und Credits

Die unbeschränkte Überwachung und Datenausbeutung durch die Digitalunternehmen sind Themen, die heute täglich in den Medien diskutiert werden. Wau Holland, die Gründerseele des Chaos Computer Clubs und seine Verbündeten haben die Gefahren der Digitalisierung in den 80er Jahren vorausgesehen. Zu Zeiten des Kalten Krieges und der Punk-Subkultur lassen sich die Freigeister von kalifornischen Technikvisionären inspirieren, bekennen sich zur Hacker-Ethik und fordern ein Menschenrecht auf weltweite ungehinderte Kommunikation als Voraussetzung für Demokratie und Selbstbestimmung. Dass der CCC heute als ein wichtiger Ratgeber in Sachen Datenschutz agiert, ist genauso ein Erbe Hollands wie die Bildungs-Initiativen, die jährlichen Chaos Communication Congress, aber auch die Entwicklung von umstrittenen Plattformen für Gegenöffentlichkeit.
Es ist überfällig, den visionären Ideen und dem Vermächtnis des Datenphilosophen Wau Holland einen Film zu widmen. In einem unterhaltsamen Rückblick wollen wir die Ethik und den Humor der Hacker zeigen, uns anstecken lassen von dem Wissensdurst, der Improvisationsfreude und Unerschrockenheit unserer Protagonisten, um die hochaktuelle gesellschaftliche Relevanz ihrer Themen zu reflektieren und Wege aus der großen Datenfalle aufzuzeigen.
(Klaus Maeck / Tanja Schwerdorf)

 
BRD 2020, 96 Min.
Regie:
Klaus Maeck (B-Movie: Lust & Sound in West-Berlin), Tanja Schwerdorf
Bildgestaltung:
Hervé Dieu
Musik:
Alexander Hacke
FSK:
Ab 6 Jahre
 
Dokumentarfilm

Foto und Trailer zum Film

  • Foto aus Alles ist Eins. Ausser der 0.
Trailer sehen:
FSK: ab 6

Vorstellungen des Films

Poster des Films Alles ist Eins. Ausser der 0.
Im Caligari:

Mi 11.08.2021

So 15.08.2021