Orfeo-Kino am Samstag 18. Januar 2020

Momo
Eine phantasievolle Geschichte über unseren Umgang mit Zeit. Heute noch so aktuell wie vor 35 Jahren. Nach dem Buch von Michael Ende. Heute im Orfeo-Kino: 14.30
Einsam zweisam
Die melancholische Anti-Romanze erzählt von zwei einsamen Herzen in Paris. Ein Film von Cédric Klapisch (Der Wein und der Wind) Heute im Orfeo-Kino: 17.30
Als Hitler das rosa Kaninchen stahl
Verfilmung des Romanklassikers von Judith Kerr über die 9-jährige Anna, die mit ihrer Familie vor den Nazis in die Schweiz flüchten muss. Heute im Orfeo-Kino: 20.00