Inhalt

Poster des Films The Drover's Wife

The Drover's Wife

Die Legende von Molly Johnson

Englischsprachige Originalfassung mit dt. Untertiteln

Beschreibung des Films und Credits

Die indigene Neuinterpretation einer bekannten Kurzgeschichte von Henry Lawson aus dem Jahr 1892. In den Snowy Mountains der australischen Alpen ist die hochschwangere Molly Johnson vollkommen auf sich alleine gestellt. Doch sie muss nicht nur ihr Haus und ihr Eigentum, sondern vor allem auch ihre Kinder vor den Gefahren des Outbacks und ungewollten Eindringlingen beschützen. Und sie ist bereit absolut alles dafür zu tun, auch wenn gleichzeitig eine dunkle Last auf ihr liegt.

Leah Purcells Film ist der erste australische Spielfilm, bei dem eine indigene Frau das Drehbuch schrieb, Regie führte und die Hauptrolle spielt. Als solcher hat der Film eine starke weibliche Perspektive in dem sonst traditionell sehr „männlich“ geprägten Genre des Western. Purcell bringt zum Ausdruck, was es bedeutet, schwarz zu sein, und wirft einen Blick auf feministische, indigene und First Nation-Themen. Im Kern des Films geht es um Liebe, Schutz und den Familienzusammenhalt.

„Diese postkoloniale Nacherzählung von The Drover’s Wife ist ein wichtiges Werk. Es unterbricht die Anhäufung von Halbwahrheiten in der Geschichte und gibt uns unsere geschätzten Klassiker zurück, lebendig und mit einer neuen Muse.“ (The Guardian)

Originaltitel:
The Drover's Wife
 
Australien 2021, 108 Min., OmU
Regie:
Leah Purcell
Drehbuch:
Leah Purcell
Bildgestaltung:
Mark Wareham
Mit:
Leah Purcell, Sam Reid, Rob Collins, Jessica de Gouw, Benedict Hardie u.a.
FSK:
Ab 16 Jahre

Foto und Trailer zum Film

  • Foto aus The Drover's Wife
Trailer sehen:

Vorstellungen des Films

Poster des Films The Drover's Wife

Momentan haben wir keine Vorstellungen im Spielplan