KinoKult.de - Caligari-Kino, Luna Lichtspieltheater, Scala-Kino, Orfeo-Kino

Programmkinos in Ludwigsburg und Fellbach

Montag, 22. Juli 2019

Sunset

Foto aus Sunset

Das Hutmachergeschäft Leiter ist nicht nur bekannt für seine außergewöhnlichen Kreationen, sondern auch ein Ort großer Träume. Zumindest für die junge Iris Leiter, die 1913 nach Budapest kommt, um in dem Laden als Hutmacherin anzufangen, der einst ihren Eltern gehörte und in dem sie ihr Leben verloren. Der jetzige Inhaber Oskar Brill weist jedoch die junge Frau ab. Aber Iris hat nicht vor, Budapest zu verlassen. Beharrlich macht sie sich auf die Suche nach ihrer Vergangenheit. Dabei kommt sie einem Geheimnis auf die Spur, das sie nicht nur zu einem gewissen Kalman Leiter sondern auch bis in die höchsten Kreise der österreichisch-ungarischen Gesellschaft führt.

Nach seinem Aufsehen erregenden und mit einem Oscar prämierten Debüt „Son of Saul“ (2015) zeigt der ungarische Regisseur László Nemes nun in „Sunset“ die k.u.k.-Monarchie am Vorabend des 1. Weltkrieges. Eine präzise Schilderung einer Zivilisation am Abgrund.
Mit einem radikalen, klaustrophobischen Kamerastil, den Nemes und sein Kameramann Mátyás Erdély über fast zweieinhalb Stunden konsequent durchhalten, bleiben sie dem erschütternden Vorgänger „Son of Saul“ treu. In „Sunset“ aber entfaltet der Stil eine gänzlich andere Wirkung: Die Endzeit der alten Monarchie erscheint seltsam schlafwandlerisch – und für den Betrachter entwickeln die schwebenden, auf analogem Material gedrehten Bilder eine eigentümlich hypnotische Schönheit, die auch und gerade mit dem Desinteresse der Kamera an der Opulenz von Dekor und Kostüm zu tun hat. (epd film)

Trailer anschauen

Originaltitel:
Napszállta
 
Ungarn/Frankreich 2018, 142 Min.
Regie:
Laszlo Nemes (Son of Saul)
Drehbuch:
Laszlo Nemes, Clara Royer, Matthieu Taponier
Kamera:
Mátyás Erdély
Darsteller:
Juli Jakab, Vlad Ivanov, Marcin Czarnik, Evelin Dobos u.a.
FSK:
Ab 12 Jahre

Trailer anschauen