KinoKult.de - Caligari-Kino, Luna Lichtspieltheater, Scala-Kino, Orfeo-Kino

Programmkinos in Ludwigsburg und Fellbach

Sonntag, 27. Mai 2018

Isle of Dogs - Ataris Reise

Foto aus Isle of Dogs - Ataris Reise

Das neue Werk des ebenso stilbewussten, wie exzentrischen Autorenfilmers Wes Anderson ist eine epische Abenteuergeschichte, die im Japan der nahen Zukunft spielt – einem Land im Griff einer Hundekrise und erfasst von einer Anti-Hunde-Massenhysterie. Auf einer abgeschiedenen, schwimmenden Müllkippe, genannt Trash Island, entdeckt ein räudiges Rudel von verbannten und im Überlebenskampf zusammengeschweißten Hunden etwas überaus Erstaunliches: ein Flugzeugwrack mit einem kleinen menschlichen Bruchpiloten – der mit den verlassenen Hunden zu einer lebensverändernden Mission aufbricht.

Ihre gemeinsame Odyssee ist von Humor, Action und Freundschaft erfüllt. Doch der Film ist zugleich eine Verbeugung vor der epischen Größe und Schönheit des japanischen Filmschaffens, vor dem Edelmut und der Treue von Haustierhunden, vor dem Mut machenden Heldentum der Schwachen und Übersehenen; und er ist eine Absage an die Intoleranz. Vor allem aber ist er eine Hommage an die unverbrüchliche Zuneigung zwischen Jungs und ihren Hunden, Auslöser unzähliger gemeinsamer Abenteuer.

Die Oberfläche von „Isle of Dogs“ ist diesmal besonders atemberaubend, denn zum zweiten Mal nach „Der fantastische Mr. Fox“ hat Anderson einen Animationsfilm gedreht, im klassischen Stop-Motion-Verfahren, durch dessen handgemachte Qualität die ungefähr einen halben Meter großen Figuren eine bemerkenswerte Lebensnähe bekommen.
In einer Sichtung ist kaum zu erfassen, mit welchen Reichtum an Bildern und Verweisen Anderson die 100 Minuten seines Films gefüllt hat, die er in seinen typischen zentrierten Tableaus, mit Reißschwenks und Parallelfahrten inszeniert. Eine Vielfalt, die sich auch in den Geschichten spiegelt. (programmkino.de)

Trailer anschauen

Originaltitel:
Isle of Dogs
 
USA/BRD 2018, 102 Min.
Regie:
Wes Anderson (Grand Budapest Hotel, Moonrise Kingdom, Der fantastische Mr. Fox, Darjeeling Limited, Die Royal Tenenbaums)
Drehbuch:
Wes Anderson, Roman Coppola, Jason Schwartzman, Kunichi Nomura
Kamera:
Tristan Oliver
Musik:
Alexandre Desplat
FSK:
Ab 6 Jahre
 
Stop-Motion-Trickfilm
 
Ausführliche Besprechung bei programmkino.de

Trailer anschauen

OmU = Original mit dt. Untertiteln