Inhalt

Poster des Films Freakscene - The Story of Dinosaur Jr.

Freakscene - The Story of Dinosaur Jr.

Beschreibung des Films und Credits

Dinosaur Jr. – bestehend aus Gitarrenlegende J Mascis, Bassist Lou Barlow und Drummer Murph – formierte sich 1985 in Amherst, Massachusetts, aus Mitgliedern der Band Deep Wound, einer der härtesten und jüngsten Hardcorebands der USA. Das Trio zählt zu den einflussreichsten Bands des Alternative Rock und inspirierte wie keine andere die Rockszene der amerikanischen Westküste in den neunziger Jahren. Nirvana, Sonic Youth, alle wurden sie von Dinosaur Jr. geprägt. Ihr Stil und ihr unverkennbaren Sound, der später als Grunge bezeichnet wurde, legten den Grundstein der gesamten Slacker-Kultur der Generation X. Die Doku erzählt die einzigartige Geschichte einer legendären Band, einer dysfunktionalen Familie, um den wortkargen und exzentrischen Gitarristen und Bandleader und seine gleichermaßen exzentrischen und introvertierten Bandkollegen.

Regie führt Philipp Reichenheim, der nicht nur bereits für zahlreiche Musikvideos (unter anderem für Iggy & The Stooges, Atari Teenage Riot und Thurston Moore) und Konzertmitschnitte als Regisseur und Produzent tätig war, sondern seines Zeichens auch der Schwager von Bandleader J Mascis ist. Als Familienmitglied gelang es Reichenheim, intime Momente der Band einzufangen und das Schweigen der Bandmitglieder zu brechen. (www.byte.fm)

„In 80 Minuten fegt die Essenz von Dinosaur Jr. über die Leinwand, und es fühlt sich mitunter fast ein bisschen an wie eines ihrer furiosen Live-Konzerte.” (tip, Berlin)

 
BRD/USA 2020, 82 Min., OmU
Regie:
Philipp Reichenheim
Mit:
J Mascis, Lou Barlow, Murph, Kim Gordon, Henry Rollins, Bob Mould, Thurston Moore
 
Dokumentarfilm

Foto und Trailer zum Film

  • Foto aus Freakscene - The Story of Dinosaur Jr.
Trailer sehen:

Vorstellungen des Films

Poster des Films Freakscene - The Story of Dinosaur Jr.

Momentan haben wir keine Vorstellungen im Spielplan