KinoKult.de - Caligari-Kino, Luna Lichtspieltheater, Scala-Kino, Orfeo-Kino

Programmkinos in Ludwigsburg und Fellbach

Freitag, 18. Januar 2019

Der kleine Spirou

Foto aus Der kleine Spirou

Die Mutter des zwölfjährigen Spirou ist stolz auf ihren Sohn. Nach den Ferien wird auch er an eine Hotelpagenschule wechseln und damit an die langjährige Familientradition anknüpfen. Beinahe jeder in Spirous Familie arbeitete als Page. Nur Spirou will kein Hotelpage werden. Viel lieber bleibt er auf der Schule bei seinen Freunden. Und bei Suzette, in die er verliebt ist.
Wenn dich Comics interessieren, dann kennst du die Helden „Spirou und Fantasio“, in denen es um einen erwachsenen Hotelpagen geht, der etwas Besonderes ist. Im Film erfährst du nun, wie Spirou als 12Jähriger Junge vielleicht war. Er denkt viel nach über seine Familie, die Liebe zwischen Männern und Frauen, ist aber auch ein richtiger Lausejunge. So wechselt die Stimmung im Film zwischen ernsthaft und lustig, was die jungen Schauspieler ganz toll mit ihren Gesichtern und Worten ausdrücken. Viele Situationen siehst du direkt auf Augenhöhe mit den Darstellern, so dass du niemals verpasst, was Spirou oder einer anderen Person gerade wichtig ist. In den einzelnen Szenen wurden auch gekonnt Licht und Musik eingesetzt, die zur Stimmung passen. Ganz viel Fantasie und tolle Einfälle machen die Weltreise zu einem wirklichen Abenteuer. Vielleicht hast du Lust, den Film mit der ganzen Familie anzuschauen, denn deine Eltern und Großeltern kennen den kleinen Spirou sicherlich noch aus der Zeit, in der sie selbst Kinder waren. (kinderfilmwelt.de)

Originaltitel:
Le petit spirou
 
Frankreich/Belgien 2017, 86 Min.
Regie:
Nicolas Bary
Drehbuch:
Laurent Turner, Nicolas Bary
Kamera:
Vincent Gallot
Darsteller:
Sacha Pinault, Pierre Richard, François Damiens, Natacha Régnier, Gwendolyn Gourvenec u.a.
FSK:
Ohne Altersbeschränkung
 
Empfohlen ab 8 Jahren
 
30 Bonuspunkte im Orfeo