KinoKult.de - Caligari-Kino, Luna Lichtspieltheater, Scala-Kino, Orfeo-Kino

Programmkinos in Ludwigsburg und Fellbach

Mittwoch, 19. Juni 2019

Chris the Swiss

Foto aus Chris the Swiss

Anfang der 90er Jahre: Die Jugoslawienkriege hatten begonnen. Junge Männer aus ganz Europa nahmen teil. Am 7. Januar 1992 wurde in Kroatien ein Schweizer Journalist in der Uniform einer internationalen Söldnergruppe tot aufgefunden. Zwanzig Jahre später erforscht seine Cousine, die Regisseurin Anja Kofmel, die Hintergründe, um zu verstehen, warum diese Männer vom Krieg so fasziniert sind. Von ihrer Spurensuche in Kroatien erzählt sie in einer feinen Mischung aus Dokumentar- und Animationsfilm, inzwischen schon mehrfach preisgekrönt.

„Chris the Swiss“ ist ein liebevoll gestaltetes Herzensprojekt; besonders die animierten Sequenzen, in denen Kofmel jene dunkle Fantasiewelt neu inszeniert, die sie als 10-jährige nach der Nachricht des Todes ihres Cousins in einem fernen Land heraufbeschworen hat. Poetisch in handgezeichneten Monochromen wiedergegeben, sind diese gotischen Traumlandschaften von albtraumhaften Figuren des Bösen bewohnt, die in finstere Schwärme von federleichter Dunkelheit gehüllt sind. [...] Eine faszinierende, bewegende Elegie an die verlorene Jugend. (Stephen Dalton, The Hollywood Reporter)
„Chris the Swiss“ ist einer der Höhepunkte der Semaine de la Critique. Anja Kofmel präsentiert einen animierten Dokumentarfilm, der in seiner Schönheit aussergewöhnlich ist und durch seine Dunkelheit beunruhigt und erschreckt. (Aurore Garot, Toute la culture)

Trailer anschauen

 
Schweiz/Kroatien/Finnland/BRD 2018, 90 Min., OmU
Regie:
Anja Kofmel
Drehbuch:
Anja Kofmel
Kamera:
Simon Guy Fässler
Animation:
Simon Eltz, Serge Valbert

Trailer anschauen

  • Mi 26.06.2019
    19.30 DOK-Premiere