KinoKult.de - Caligari-Kino, Luna Lichtspieltheater, Scala-Kino, Orfeo-Kino

Programmkinos in Ludwigsburg und Fellbach

Donnerstag, 18. Januar 2018

The Killing of a Sacred Deer

Foto aus The Killing of a Sacred Deer

In bester „The Shining“-Manier erzählt der Psychothriller eine Rachesaga, die den griechischen Mythos der Iphigenie aufnimmt und dafür in Cannes mit dem Drehbuchpreis ausgezeichnet wurde.

Steven ist ein erfolgreicher Herzchirurg und verheiratet mit der Augenärztin Anna. Mit ihren beiden Kindern Bob und Kim leben sie in einem schönen Haus in einem idyllischen Vorort – eine perfekte Familie. Doch unter der makellosen Oberfläche beginnt es zu brodeln, als der 16-jährige Halbwaise Martin auftaucht. Der Teenager aus einfachen Verhältnissen freundet sich mit Steven an und versucht ihn mit seiner Mutter zu verkuppeln. Als sein Plan scheitert, belegt er Stevens Familie mit einem Fluch.

Ein eigenwilliger Regisseur ist Yorgos Lanthimos, 1973 in Athen geboren, ganz bestimmt. Mit „Dogtooth“ gelang ihm 2009 der Durchbruch, es folgte 2011 „Alpen“. „The Lobster“ war 2015 sein erster englischsprachiger Film – drei ungewöhnliche Werke, die so ganz anders sind als dass, was man sonst im europäischen Arthouse-Kino zu sehen bekommt. Das gilt auch für seinen neuen Film, der in seinem Verlauf immer beklemmender und unangenehmer wird. Und immer faszinierender. (programmkino.de)

Provokant, beklemmend, aber auch höllisch unterhaltsam und immer fesselnd (…) Ein brillant inszenierter Film, den man definitiv so schnell nicht wieder vergisst! (Filmstarts)
Ein großartiger Thriller, der gegen Ende herrlicherweise jede Logik verlässt. (ttt)

Trailer anschauen

 
Irland/GB 2017, 121 Min.
Regie:
Yorgos Lanthimos (The Lobster)
Drehbuch:
Yorgos Lanthimos, Efthymis Filippou
Kamera:
Thimios Bakatakis
Darsteller:
Colin Farrell, Nicole Kidman, Barry Keoghan, Alicia Silverstone, Raffey Cassidy u.a.
FSK:
Ab 16 Jahre

Trailer anschauen

Mi 7. Februar im ORFEO