KinoKult.de - Caligari-Kino, Luna Lichtspieltheater, Scala-Kino, Orfeo-Kino

Programmkinos in Ludwigsburg und Fellbach

Dienstag, 12. Dezember 2017

Der Mann aus dem Eis

Foto aus Der Mann aus dem Eis

Im CALIGARI-Kino in Dolby Atmos 5.1 Sound
1991 entdeckten Alpwanderer die seit etwa 5300 Jahren im Eis konservierte Leiche eines Manns. Seitdem zieht der nach dem Fundort im Ötztal getaufte und im Bozener Architekturmuseum ausgestellte „Ötzi“ Wissenschaftler, Verschwörungstheoretiker und Touristen aus aller Welt an. Rasch stieg die Gletschermumie zum Mythos auf. Für seinen Abenteuerfilm fiktionalisierte Regisseur Felix Randau die wenigen gesicherten Fakten zur Lebensweise des Eismanns und erzählt einen Western-ähnlichen Racheplot. (programmkino.de)

In der Jungsteinzeit lebt eine Großfamilie friedlich an einem Bach in den Ötztaler Alpen. Ihrem Anführer obliegt es, den heiligen Schrein zu verwahren. Während er auf der Jagd ist wird seine Siedlung überfallen und die gesamte Sippe ermordet. Auch das Heiligtum der Gemeinschaft wird geraubt. Getrieben von Schmerz und Wut sinnt der Anführer auf Vergeltung.

Der an Originalschauplätzen in den Südtiroler Alpen gedrehte Film erweckt den Menschen aus der Steinzeit eindrucksvoll zum Leben. In der Titelrolle überzeugt Jürgen Vogel, der den körperlich herausfordernden Part bravourös meistert. Und in einer Gastrolle ist Italowestern-Legende Franco Nero zu sehen.
Zusammen mit einem Sprachforscher wurde eine Sprache entwickelt, in der die Figuren miteinander kommunizieren, die an eine Urform der rätischen Sprache angelehnt ist. Die Dialoge im Film wurden nicht übersetzt und sind dennoch verständlich. Ein archaisches Drama mit spektakulären Bildern.

Trailer anschauen

Originaltitel:
Iceman
 
BRD/Italien/Österreich 2017, 96 Min., Scope
Regie:
Felix Randau
Drehbuch:
Felix Randau
Kamera:
Jakub Bejnarowicz
Darsteller:
Jürgen Vogel, Franco Nero, André M. Hennicke, Sabin Tambrea u.a.
FSK:
Ab 12 Jahre